Die NDR 2 Soundcheck City Stage auf dem Albaniplatz wird zur fünften Festival-Location

© IStockPhoto/John Nyberg
Text von: redaktion

In knapp zwei Wochen wird Göttingen wieder zur 'Soundcheck City'. Vom 11. bis 13. September bringt NDR 2 Soundcheck – Das Festival aktuelle Chartstürmer wie Clean Bandit oder Cris Cab, Newcomer wie Mighty Oaks und Nico&Vinz oder Superstars wie Jan Delay und Sido auf die Bühnen der Stadt.

Das „Herz des Festivals“ wird diesmal aber auf der NDR 2 Soundcheck City Stage auf dem Albaniplatz schlagen. In zentraler Lage genau zwischen den beiden Hauptspielorten Stadthalle und Deutschem Theater wird die City Stage nicht nur zum Treffpunkt aller Konzertbesucher werden, sondern auch als fünfte Festival-Location ein umfangreiches Programm bieten.

Das große und illuminierte Schirmsystem über Bühne und Platz kombiniert dabei ein ‚Dach über dem Kopf‘ mit echtem Open Air-Feeling. Der NDR 2 Info-Tower bietet dazu nicht nur alle Informationen rund um das Festival sondern erstmals auch Fanartikel im Festivallook.

Bis zu 5000 Menschen können ab Freitag auf dem Albaniplatz alle Konzerte via Videowand live erleben (am Freitag Jan Delay und Clean Bandit). Elke Wiswedel und Jens Mahrhold werden auf der großen Outdoor-Bühne moderieren, Talks und Interviews mit den Stars führen. Neben Live-Akustik-Auftritten der Festivalstars gibt es zudem Live-Debüts internationaler Newcomer und Geheimtipps: Mit Dotan und seiner Hitsingle ‚Home‘ kommt ein echter Chartstürmer aus den Niederlanden, und der Franzose Talisco präsentiert mit ‚Your Wish‘ einen der heimlichen Indie-Hits des Jahres. Besonders freuen können Fans sich auch auf die Niederländerin Sharon Kovacs und das französische Duo Cats on Trees.

Damit An- und Abreise auf der City Stage reibungslos von statten gehen, wird es während der Showzeiten am Freitag und Samstag einen kostenfreien Park+Ride Service vom Parkplatz am Schützenplatz geben sowie drei NDR 2 – Velotaxen, die kostenfrei zwischen den Veranstaltungsorten verkehren. Alle sind aber auch leicht fußläufig zu erreichen, große aufgeklebte Sterne auf dem Boden weisen dabei den Weg.