Die Mischung macht’s!

© Journalismus, PR & Lyrik
Text von: redaktion

beckers bester erweitert sein Sortiment.

Mit gleich vier neuen Sorten bereichert beckers bester sein Saftangebot für den Lebensmitteleinzelhandel: Apfel-Ingwer (fruchtiger Apfelsaft mit würziger Ingwer-Note), Apfel-Wacholder (fruchtiger Apfelsaft mit herbem Wacholder), Apfel-Lemon (fruchtiger Apfelsaft mit spritziger Lemon- Note), Apfel-Birne (fruchtiger Apfelsaft lieblicher durch Birne). „beckers bester“ verbindet somit seinen klassischen Apfelsaft mit vier neuen Geschmackskomponenten.

Die Mischungen sind gemäß der Philosophie des Hauses 100% natürlich. Die innovativen Geschmackskompositionen werden ausschließlich mit Direktsaft produziert, enthalten also kein Konzentrat. „Die ApfelPlus-Range ist unsere wohlschmeckende Antwort auf die Konsumentenwünsche. Der anspruchsvolle moderne Kunde möchte seinen Geschmackshorizont erweitern, gleichzeitig an Traditionen festhalten und nicht auf Qualität verzichten“, betont Sebastian Koeppel, geschäftsführender Gesellschafter von beckers bester und Urenkel der Firmengründerin Bertha Becker und fährt fort: „Den Händlern bieten wir mit den neuen Apfel-Misch-Säften eine geschmacklich besondere Produktrange in einem wachsenden Volumenmarkt.“

Aus Verbrauchersicht besticht die Marke beckers bester, wie tiefenpsychologische Interviews belegen, durch seine Apfelsaftkompetenz, die nun mit gewissen Extras (Ingwer, Wacholder, Lemon und Birne) geschmacklich erweitert wird. „beckers bester“ reagiert mit der ApfelPlus-Range auf das Konsumentenverhalten und das hart umkämpfte Wettbewerbsumfeld: Der Saftmarkt wuchs in der Kategorie „Apfel-Misch-Säfte“ im Gesamtjahr 2013 im Volumen um bedeutende 14% (Quelle: GfK). Im Gegensatz zu den Apfel-Misch- Getränken entwickelten sich die drei größten Produktgruppen der fruchthaltigen Getränke dagegen rückläufig.

beckers bester bringt das neue Sortiment im Tetra Pak in den Lebensmitteleinzelhandel. Die Markteinführung wird von Verkostungspromotionen flankiert.