Die Krise als Chance

© Alciro Theodoro Da Silva
Text von: Tobias Kintzel

Ein erster gemeinsamer Auftritt auf der 15. faktor-Business-Lounge im August 2013 hat Samuel Koch und Maximilian Freiherr von Düring bewegt, ein gemeinsames Vortragsprogramm zu entwickeln.

„Ich hatte in der Vergangenheit sehr viele Interviews, Podiumsdiskussionen und Gesprächsrunden. Maximilian von Düring hat es bei unserem ersten gemeinsamen Auftritt geschafft, dass ich mich wohlfühlte, gleichzeitig herausgefordert wurde und damit Lust auf mehr bekommen habe“, blickt Samuel Koch auf die 15. faktor-Business- Lounge am 22. August 2013 zurück, die in Kooperation mit der myLife Lebensversicherung AG zustande kam. Vor rund 100 Besuchern hatte sich in der Orangerie des Hotels Freizeit In in Göttingen ein durch Offenheit geprägtes Gespräch zwischen Koch und von Düring entwickelt, das die Anwesenden tief beeindruckte. Der damals 25-jährige Koch, dessen Zukunftspläne durch einen Unfall bei der ZDF-Sendung ,Wetten dass..?‘ ein jähes Ende fanden, gab in dem Interview viel von sich Preis: über Dankbarkeit, Entschleunigung, seinen Glauben und über die Herausforderung, sein Leben neu zu gestalten. Koch brachte das Publikum nicht nur zum Nachdenken, sondern mit sympathischen Anekdoten aus seiner Vergangenheit und spontanen Witzeleien mit dem Moderator von Düring auch zum Lachen.

Besonders erstaunlich daran ist: Für die beiden Protagonisten des bewegenden Abends war es nicht nur der erste gemeinsame Auftritt, sie kannten sich vorher nicht einmal. „Ja, das war das erste Kennenlernen. Ich hatte lediglich das Buch von Samuel gelesen und zur Vorbereitung des Interviews im Internet recherchiert“, bestätigt der Coach und Speaker Max von Düring. Begeistert habe ihn von Anfang an, so von Düring, dass sich Samuel Koch für andere interessiere, Fragen stelle und ein guter Zuhörer sei. „Dazu ist er sehr reflektiert, das hat mich sofort beeindruckt, besonders, weil er mit 26 Jahren noch sehr jung ist. Das habe ich bisher bei keinem anderen Mann dieses Alters in dieser Tiefe erlebt“, ergänzt von Düring. Außerdem sieht er den christlichen Glauben als verbindendes Element, das auch heute immer wieder Gegenstand der gemeinsamen Gespräche sei. „Und wir haben einen sehr ähnlichen Humor, das ist sowieso die beste Basis.“

Die gegenseitige Wertschätzung, der unmittelbare Zugang zueinander und die Lust auf mehr haben dazu geführt, dass Samuel Koch und Max von Düring als Ergebnis der faktor-Business-Lounge ein gemeinsames Vortragsprogramm mit dem Titel ,Die Krise als Chance – Was hilft, damit ein Leben gelingen kann?‘ entwickelt haben. Herausgekommen ist ein vielfältiges Programm: Max von Düring hält einen Impulsvortrag zum Thema ,Selbstmanagement in bewegten Zeiten‘, Samuel Koch liest aus seinem Bestseller ,Zwei Leben‘, und dazu wird es Dialogelemente zwischen beiden geben. Laut von Düring hätten sowohl Samuel Koch als auch er selbst in der Vorbereitung auf die Fragen ‚Wofür gehen wir auf die Bühne, für wen und mit welcher inneren Haltung?‘ unabhängig voneinander dieselben Antworten gefunden: „Wir wollen den Menschen etwas von dem mitgeben, das uns selber in guten und auch in schweren Zeiten gut getan hat. Außerdem wollen wir mit Freude eine gute Zeit miteinander verleben.“ Samuel Koch hat für die gemeinsamen Auftritte mit Max von Düring ein klares Ziel vor Augen: „Zufrieden bin ich, wenn zumindest einer unserer Zuhörer zum Lachen, Weinen oder Nachdenken angeregt wurde.“

Zwei Abende sind bereits fest gebucht: Im November 2014 und im Februar 2015 werden die beiden ihr Programm vorstellen. Parallel geht von Düring jetzt verstärkt in die Vermarktung, plant auch in der Region weitere Auftritte mit Samuel Koch. Er verspricht: „Wir haben immer auch spontane Anekdoten an Bord, da wird kein Abend wie der andere werden, wir improvisieren nämlich beide ganz gerne.“