Die dritte Seite hat es hinter sich

© Entscheider Medien GmbH
Text von: Marisa Müller

Die dritte Seite der Bewerbung - so langsam hat sie ausgedient. Denn ein Bewerbungsblogs oder eine eigene Homepage treffen eher den Zahn der Zeit!

Auf der sogenannten dritten Seite der Bewerbung werden in der Regel noch einmal Besonderheiten auf geführt. Sich selbst in Szene zu setzen, ist das Ziel dieses Textes. Dabei besteht allerdings die Gefahr, Phrasen zu verwenden, wenig eindeutig zu formulieren und sich mit Wiederholungen im Nirgendwo zu verlieren. Zu Recht weisen die Bewerbungsexperten Christian Püttjer und Uwe Schnierda nun darauf hin, dass diese Seite überflüssig sei. Sie stamme aus den 1990er-Jahren, einer Zeit, in der Online-Bewerbung und Bewerber-Homepages keine realen Optionen waren. Heute gäbe es diese Möglichkeiten, eine andere Situation also. Genutzt werden darf die Seite jedoch gern für eine Leis tungsbilanz mit Angaben zum beruflichen Profil.