Die Bremer Stadtmusikanten in Göttingen

Text von: redaktion

Am 14. April 2013 um 16 Uhr feiert das Stück 'Die Bremer Stadtmusikanten', frei nach den Brüdern Grimm in einer Fassung von Nicola Bongard, im Studio des Deutschen Theaters Premiere.

Einem nach dem anderen von ihnen soll es an den Kragen gehen. Dem altersschwachen Esel droht eine Zukunft als Salami, dem zahnlosen Hund ein mageres Leben ohne Fleisch und Herrchen in der Wildnis, der faulen Katze das Ertränken im See und dem gutgläubigen Hahn das Ende in der Suppenschüssel.

Zum Glück hat der Esel eine Lebensdevise, die allen Mut macht: »Etwas Besseres als den Tod findest du überall!«

Und so ist er der erste, der sich auf seine musikalische Begabung besinnt und auf den Weg nach Bremen macht, wo er Stadtmusikant werden möchte.

Bald trifft er unterwegs seine jammernden Leidensgenossen und überredet sie, mit ihm gemeinsam ihr Glück zu versuchen. Alle entscheiden sich nach kurzem Hin und Her für das unsichere Leben in der Selbstständigkeit, hatten sie doch immer mal wieder den Wunsch, ihre musischen Talente auszuleben.

Nach mühsamer Reise und auf der Suche nach einem Schlafplatz sehen sie im Wald plötzlich ein hell erleuchtetes Haus. Darin amüsieren sich zwei wüste Gesellen, die mit viel Wein und Essen ihren letzten Raubzug feiern. Ein Plan muss her, um die Räuber zu vertreiben und sich selbst ein Heim zu erkämpfen…

Ein Märchen für die ganze Familie mit viel Musik und tollen Tieren. Karten und weitere Informationen gibt es bei der Theaterkasse Tel. 0551 49 69-11 -oder unter www.dt-goettingen.de