dff solutions gewinnt „eLogistics“-Wettbewerb

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis des Landes Niedersachsen geht an das Göttinger Logistikunternehmen dff solutions. Den zweiten Platz belegt der Geoinformationsdienst aus Rosdorf.

Oberbürgermeister Wolfgang Meyer zählte in Hannover zu den ersten Gratulanten, nachdem der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Walter Hirche, den Preis an Geschäftsführer Felix Dossmann übergeben hatte. Die Auszeichnung für das Göttinger Unternehmen sei einmal mehr Beweis für die Kompetenz und Innovationskraft der Logistikbranche in Stadt und Region Göttingen, sagte Meyer.

Die Jury aus Experten der Logistik- und Telematikbranche für den zum dritten Mal veranstalteten Wettbewerb um die besten eLogistics – Lösungen vergab den Preis an die dff solutions GmbH wegen der Entwicklung einer die gesamte logistische Kette abdeckenden, branchenunabhängigen Lösung. Unter dem Namen „Odin Framework“ werden alle am Logistikprozess Beteiligten praxisorientiert unterstützt. Besonders überzeugt sei man neben der Originalität und der Umsetzbarkeit der Lösung von deren Markt- und Anwenderpotenzial.

Die dff solutions GmbH versteht sich nach eigenen Angaben als „Dienstleister in allen Fragen des Mobile Computing“ und ist 1999 als Spin-Out der Georg-August-Universität gegründet worden.

Den Göttinger Erfolg in Hannover komplett machte die Geoinformationsdienst GmbH aus Rosdorf, die für die Entwicklung einer webbasierten Software zur Prozessdokumentation in der Landwirtschaft den zweiten Preis und 5.000 Euro erhielt. Den 3. Preis erreichte die Projekt Services GmbH aus Braunschweig.