Der See wird kochen!

Text von: redaktion

Gemeinsam mit dem Bezirksschwimmverband Braunschweig werden die Triathlon-Freunde Northeim (TFN) am Samstag, 4. Juni, einen Wassersporttag am großen Freizeitsee veranstalten.

„Wir wollen mit diesem Sport-Event etwas bewegen, möchten Akzente setzen. Northeim braucht dringend Impulse, um unter anderem auch Kaufkraft zurück zu erlangen“ , so Vorsitzender Ernst-August Bethel auf der Pressekonferenz der Triathlon-Freunde Northeim.

Angesagt sind der aus Schwimmen, Radfahren und Laufen bestehende Rhume-Triathlon, die Internationalen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen, sowie ein sicherlich nicht weniger spannendes Langstreckenschwimmen für Jedermann.

TFN-Sportwart Volker Oelze: „Der See wird kochen, wenn über 300 Teilnehmer auf den Rundkurs gehen. Die Zuschauer werden begeistert sein.“

Mit dieser Veranstaltung möchte man gleichzeitig auch ein Signal setzen und zur Kooperation unter Verbänden und Vereinen aufrufen, erklärte Andreas Lange (Einbeck), Vorsitzender des Bezirksschwimmverbandes Braunschweig.

Der See kann laut Verbandschef durchaus mit anderen „Schwimmbecken“, wie Bodensee oder auch Chiemsee mithalten.

„Das wird man sicherlich bei der Stadt Northeim erfreut zur Kenntnis nehmen und diesem Freizeitareal weiterhin besondere Aufmerksamkeit schenken“, so TFN-Pressesprecher Hartmut Kölling.

„Es ist durchaus vorstellbar, dass an diesem Tag ein nationaler Austragungsort für Wettbewerbe im Freiwasserschwimmen geboren wird“, erklärte TFN-Chef Ernst-August Bethel mit Begeisterung. „Das wäre für Northeim und unsere ganze Region von unschätzbarem Wert“.

Die Organisatoren rechnen mit insgesamt 400 Teilnehmern.

Badehungrige müssen sich leider an diesem Tag eine andere Bucht suchen. Der offizielle Badestrand bleibt von Freitag bis Samstag gesperrt.

Weitere Infos und Anmeldung auf der Website des Triathlon Northeim.