Den Erkrankungen der Niere frühzeitig auf der Spur

Text von: redaktion

Erkrankungen der Nieren schnell und sicher erkennen – Technologie aus Niedersachsen revolutioniert die klinische Diagnostik

180 Millionen Diabetes-Kranke weltweit und eine Verdoppelung dieser Zahl auf 370 Millionen bis 2030 (WHO). Alarmierende Zahlen, die schon heute die Gesundheitssysteme Europas treffen. Vor allem Nieren- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die gravierendsten Folgeerkrankungen der Diabetes. Sie stellen in Europa den größten jährlichen Kostenanteil, der annähernd 500

Milliarden Euro aller Diabetes-Folgekosten, dar. Nur durch eine rigoros durchgesetzte Vorsorgepraxis kann der Krankheitskollaps von den nationalen Volkswirtschaften abgewendet werden.

Nierenerkrankungen werden viel zu spät erkannt, da sich Verschlechterungen der Organfunktion nicht umgehend durch Schmerzen oder andere auffällige Symptome bemerkbar machen.

Hauptrisikofaktoren sind Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Nikotinkonsum und mangelnde Bewegung. Oft wissen die Betroffenen gar nichts von den Risiken oder der schon bestehenden

Erkrankung. Aufklärung und Vorsorge tut Not. Die Forderungen nach Reihenuntersuchungen zur Frühdiagnose werden immer lauter und eine generelle Vorsorgeuntersuchung ab einem Alter von 55 Jahren wird gefordert. Eine nicht invasive Vorsorgeuntersuchung, wie sie von der mosaiques diagnostics & therapeutics AG entwickelt wurde, ist die derzeit einzige vernünftige diagnostische Maßnahme, die Abhilfe schaffen würde.

Die mosaiques diagnostics & therapeutics AG (Hannover) ist auf dem Gebiet der klinischen Proteomanalyse zur Diagnose von Nierenerkrankungen tätig.