Das Richtige im Fokus

© Alciro Theodoro da Silva
Text von: redaktion

Am Donnerstag, dem 10. Oktober 2013, fand die 16. faktor-Business-Lounge in Kooperation mit Die Jungen Unternehmer-BJU / Die Familienunternehmer-ASU – Regionalkreis Südniedersachsen statt.

Unternehmercoach Stefan Merath, der Gast des Abends, stieß mit seinem Thema ‚Unternehmersein ist die geilste Lebensform überhaupt oder die vier Zielebenen: wie Sie Ihre unternehmerische Energie voll entfalten‘ auf großes Interesse.

Über 130 Teilnehmer waren für seinen inspirierenden Vortrag ins Sartorius-College, Göttingen, gekommen.

Um 19 Uhr begrüßten Marco Böhme, Veranstalter und faktor-Herausgeber, und auch Stephan Sander, BJU/ASU-Vorstandsmitglied, die Gäste.

Im Anschluss daran gab zunächst Ulrich G. Büchner, Geschäftsführer von Flynet, interessante Einblicke zum Thema Online-Werbung und der spannenden Frage: ‚Kommt man an Google Adwords noch vorbei?‘

Danach wurde Stefan Merath mit einem herzlichen Applaus vom Publikum empfangen.

Der Experte für die Überwindung der zweiten unternehmerischen Wachstumshürde, dem Übergang vom Selbständigen zum Unternehmer, sprach mit seinem Vortrag vor allem all jene Gäste an, die über die Gründung einer eigenen Firma nachdenken, als Selbständiger oder bereits als Unternehmer tätig sind, die sich im Tagesgeschäft gefangen fühlen und Probleme zu delegieren haben.

Mit einem einfachen wie genialen Schaubild verdeutlichte Merath, was das Unternehmersein ausmacht und wie man sich selbst – und andere – auf lange Sicht glücklich und erfolgreich macht.

„Die Lösung ist ganz einfach“, so Merath, „wenn ich Kundenwünsche erfülle – und das besser als alle anderen – dann zahlt sich das auch aus.“

Wenn der Fokus und das angestrebte Ziel stimme, so der Experte, dann stelle sich auch das beste Gefühl ein, das es gibt: „Als Unternehmer kann man sich entwickeln und tatsächlich auch etwas bewirken. Das ist einfach das geilste der Welt!“

Ganz im Sinne des faktor-Ziels ‚Wir vernetzen Menschen, Ideen und Regionen zum Erfolg‘ griff Marco Böhme dieses Fazit auf und leitete im Anschluss an den Vortrag gegen 20.15 Uhr zum gemütlichen Teil des Abends über: „Unser Dank gilt allen, die heute Abend hier sind, da sie unser Ziel der Vernetzung erst möglich machen.“

Bei Speis und Trank unter dem Motto ‚Oktoberfest‘ wurde daraufhin fleißig weiter diskutiert, genetzwerkt, unternehmerische Ideen ausgetauscht und so mancher Fokus neu gerückt.

Einige Impressionen des Abends gibt es in unserer Fotostrecke.