Das Hotel Freigeist in Northeim feierte am 3. Juli Richtfest

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Gestern feierte das Hotel Freigeist in Südniedersachsen sein offizielles Richtfest. Die Bauherren Carl Graf von Hardenberg und Georg Rosentreter luden zu den Feierlichkeiten auf die Baustelle im Waldgebiet am Northeimer Wieter.

„Die Fertigstellung des Rohbaus bis zum heutigen Tage war ein anspruchsvolles Ziel und wir danken allen beteiligten Firmen für ihren Einsatz. Ohne die große Unterstützung hätten wir dieses Projekt nie so schnell umsetzen können“, freute sich Carl Graf von Hardenberg. Bisher waren insgesamt 40 Firmen, überwiegend aus der Region, an den Bauarbeiten beteiligt. Seit Beginn der Arbeiten im Januar dieses Jahres wurden insgesamt 2.300 Quadratmeter Hotelfläche saniert und 1.700 Quadratmeter neu gebaut.

Die ersten 28 Zimmer des neuen Hotels des Gräflichen Landsitz Hardenberg sind seit Mitte Juni bezugsfertig. „Wir konnten bereits erste Gäste in unserem Hotel begrüßen und die Resonanz war durchweg positiv“, so Georg Rosentreter, Bauherr und Geschäftsführer der Betreibergesellschaft. „Wir wollen mit dem Freigeist ein modernes, junges Hotel sowohl für Freizeit- als auch Geschäftsreisende schaffen. Die ersten Reaktionen stimmen uns positiv, dass uns dies auch gelungen ist.“ Ab Mitte Juli steht den Gästen auch das Restaurant im Freigeist zur Verfügung. Die offizielle Eröffnung des Hotels mit dann 62 Zimmern sowie einem großzügigen Bankettbereich mit sechs modern ausgestatteten Konferenzräumen findet am 1. September 2008 statt.

Das Design des Hotel Freigeist setzt auf die Verbindung von klassischen Elementen wie geölten Eichenböden mit modernem Interieur und hohen Glasfronten. So entsteht eine ansprechende und sympathische Atmosphäre, in der sich Gäste wohlfühlen können. „Wir wollen in Northeim kein Luxushotel bauen, sondern ein Haus, das allen zugänglich ist“, erklärt Georg Rosentreter. Das Haus bietet eine Rückzugsmöglichkeit für all jene, die in der Natur vom Alltag abschalten wollen. Vor allem Tagungsgäste sowie anspruchsvolle Freizeitreisende und Freunde des Golfsports sollen sich vom Hotel Freigeist angesprochen fühlen.

Das Hardenberg GolfResort mit seinen zwei Meisterschaftsplätzen sowie einem Public Course liegt nur wenige Kilometer entfernt.

Der Übernachtungspreis im Hotel Freigeist liegt pro Zimmer bei 69 Euro für die Einzel- und 99 Euro für die Doppelbelegung.

Bildunterschrift: Die Bauherren Carl Graf von Hardenberg (links) und Georg Rosentreter (rechts) freuen sich über das Richtfest des neuen Hotel Freigeist.

Foto: Hans-Jochen Oschmann