Dankeschön an Spender

Text von: redaktion

Engagierte Japanerinnen und Japaner, die in Göttingen leben oder studieren, hatten in Göttingen am 26. März 2011 für das Rote Kreuz in Japan gesammelt. Sie bedanken sich bei allen Gebern für den Spendenerlös in Höhe von insgesamt 3274,62 Euro.

Am Samstag, den 26. März 2011, wurde von der japanischen Studierendenvereinigung „For Japan“ für die Erdbeben- und Tsunamiopfer im Norden der Hauptinsel Honshu um Spenden gebeten.

Die Aktion fand gegenüber dem Gänseliesel in der Zeit von 11 bis 16 Uhr bei nasskaltem Wetter statt.

Als Dank für ihre Zuwendung wurden Kraniche verteilt, die in der Papierfaltkunst Origami eigenhändig angefertigt wurden.

Der Kranich gilt in Japan als Symbol für Hoffnung und Erfüllung von Wünschen und hat daher besonders bei der Überwindung von Naturkatastrophen eine hohe Bedeutung.

Der Erlös von über 3274,62 Euro aus der Spendenaktion, für den sich die Gruppierung „Göttingen for Japan“ bei den Einwohnern Göttingens bedankt, wird dem Roten Kreuz in Japan zur Verfügung gestellt.