Crosskulturelle Kommunikation erkunden

Text von: redaktion

Die VerpackungsAkademie Südniedersachsen bietet am Donnerstag, 23. Februar 2012, von 9 bis 16 Uhr ein Seminar zum Thema “Crosscultural Communication“ an. Veranstaltungsort ist das Biohotel Werratal (Buschweg 40, Hann. Münden).

In das Thema führt Coachin Jenny Sandhaas (TransatlanticLink: Unternehmensberatung/Training) ein. Sie beschäftigt sich mit den Grundlagen von crosskultureller Kommunikation und dem Bewusstsein hierfür sowie den Auswirkungen auf die Verpackungsindustrie. Im Komplex „Wie wir ticken“ behandelt sie die kulturelle „Software“ der Teilnehmer und welche Rolle dabei Zeit und Raum, Rollenmodelle sowie unsere Erwartungen und Werte spielen.

Sandhaas erklärt, warum einfache „Dos and Don’ts“-Leitfäden nicht genug sind und welche Rolle Werteorientierung in der crosskulturellen Kommunikation spielen. Außerdem bringt sie den Perspektivwechsel ins Spiel – „How we see them – how they see us“- und beleuchtet gemeinsam mit den Teilnehmern Praxisbeispiele und eigene Erfahrungen.

Zielgruppe für das Seminar sind Führungskräfte, die in einer internationalen (multikulturellen) Umgebung arbeiten oder Produkte und Dienstleistungen international verkaufen. Die Materialien werden in Englisch zur Verfügung gestellt, Teilnehmer sollten Sprachkenntnisse auf mittlerem Niveau mitbringen. Das Seminar soll gleichermaßen die Diskussionsfähigkeit in Englisch fördern.

Die Kosten (zzgl. MwSt.) betragen 385 Euro für Mitglieder des VerpackungsCluster e.V. und 475 Euro für Externe. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt. Anmeldung sollten formlos an info@verpackungsakademie-suedniedersachsen.de gesendet werden, Anmeldeschluss ist der 09. Februar 2012.