“Coole Wildkatze“ für die Veilchen

Text von: redaktion

“Aus Vier mach‘ Acht“ – So lässt sich die positive Entwicklung der Spielersituation bei der BG Göttingen seit Dienstag, dem 28. August 2012, wohl am besten beschreiben – Tendenz weiter steigend. Ramon Harris, ein weiterer US-Amerikaner, baut die Mannschaft der Veilchen für die kommende ProA-Saison weiter aus.

„Wir freuen uns sehr, Ramon Harris in unserem Team aufzunehmen. Er kommt von einem großartigen College, wo er gelernt hat, was es braucht, um zu gewinnen“, blickt BG-Headcoach Johan Roijakkers der Ankunft von Harris optimistisch entgegen.

Der Forward, der aus der gleichen Heimatstadt wie Kyle Bailey stammt, nämlich aus Achorage/Alaska, wird mit seinen 2,01m eine Big Men Position im Team der Veilchen einnehmen.

Von 2006 bis 2010 ging Harris für die Wildcats der Kenntucky State University auf Korbjagd, bevor er 2010 in die Slowakei wechselte, zu Astrum Levice. Während des Sommers lief der US-Amerikaner in der D-League für Ft. Wayne MA auf und ist seit dem College für sein starkes und rigoroses Defense-Spiel bekannt.

„Vor 2 Jahren war Ramon im Trainings-Camp meines ehemaligen Temas, den Vipers. Alle waren sehr zufrieden mit ihm. Ramon soll grundsätzlich auf der Vier spielen, kann aber auch ohne Probleme auf der 3 eingesetzt werden“, beschreibt Roijakkers die Spielvielfalt seines Schützlings.