ContiTech pflanzt 400 Bäume im Northeimer Mittelwald

© ContiTech
Text von: redaktion

Am Dienstag, den 11. März 2014, hat die ContiTech AG 400 selten gewordene heimische Bäume gepflanzt.

Tatkräftig mitangepackt haben dabei rund 20 Schülerinnen und Schülern des Northeimer Gymnasium Corvinianum sowie ihre Biologielehrerinnen Ingrid Müller und Mieke Westermann. Northeims stellvertretender Bürgermeister Jörg Dodenhöft, Forstoberamtsrat Siegfried Arndt sowie Heiko Eymer, Geschäftsbereichsleiter ContiTech Elastomer Coatings, haben die ersten Spatenstiche begleitet.

Das Drucktuchsegment von ContiTech unterstützt das Umweltprojekt Northeimer Mittelwald mit dem Erlös einer europaweiten Recyclingaktion von Metalldrucktüchern. Mit Spaten und Gießkannen machten sich die Teilnehmer gleich ans Werk: Zur Aufforstung bereit standen 400 junge Bäume der heimischen Arten Wildbirne, Wildapfel, Vogelkirsche, Elsbeere und Speierling. „Zum Glück hatte das städtische Forstamt das Gelände bereits im Herbst vorbereitet und schon im Vorfeld die Löcher in den lehmigen Waldboden gegraben, sonst hätten wir sicher Tage gebraucht“, bedankt sich Heiko Eymer für die Unterstützung der Stadt Northeim.