Community-Masken aus der Region

©Kayser
Text von: redaktion

Bereits Anfang April stellte die Kayser Gruppe in ihrem französischen Werk die Produktion um und produziert seitdem Community-Masken für Kommunen und Unternehmen – nun werden auch am deutschen Standort Masken gefertigt.

Nun laufen auch bei der Kayser Gruppe aus Einbeck neue Produkte vom Band: Nachdem man am französischen Standort bereits Anfang April die Produktion auf sogenannte Community-Masken umgestellt hat, steht nun auch die deutsche Produktion ganz im Zeichen von Covid-19. Mit den Community-Masken beliefert werden zahlreiche Unternehmen und kommunale Einrichtungen.

Nach den Empfehlungen der Bundesregierung wird das Tragen von Schutzmasken im öffentlichen Raum ausdrücklich empfohlen. In diesem Sinne trägt die Kayser Gruppe nun mit seiner Produktion dazu bei, die Verbreitung von infektiösen Tröpfchen dort zu reduzieren, wo Social-Distancing nicht immer möglich ist.

Die Kayser Gruppe ist ein traditionsreiches Familienunternehmen mit Hauptsitz im südniedersächsischen Einbeck. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Geschäftsbereichen Automotive und Filtertech. Bereits seit 1709 werden am Standort Einbeck Textilien für unterschiedlichste Einsatzzwecke gefertigt. Der derzeitige Schwerpunkt liegt auf der Herstellung von Nadelfilzen für Filtermedien zur Luftreinhaltung und Produktfiltration. Für die Automobilindustrie werden Ventile, Aktivkohlefilter, Luftführungen und weitere Bauteile in modernen und automatisierten Prozessen gefertigt.

Mit der Erfahrung und den Produktionsmöglichkeiten beider Geschäftsbereiche gelingt es dem Einbecker Unternehmen, kurzfristig Community-Masken auf den Markt zu bringen, die aus lebensmittelechtem Nadelfilz bestehen. Zur sicheren Versorgung von Kommunen und Unternehmen bietet die Kayser Gruppe eine regionale, nachhaltige und klimaschonende Komplettlösung aus einer Hand.