Commerzbank zufrieden mit 2014

© Entscheider Medien GmbH
Text von: Marisa Müller

1.495 neue Privatkunden bei der Commerzbank, damit befindet sich Göttingen auf Wachstumskurs. Auch bei der Kreditvergabe an Unternehmen gibt es einen Zuwachs von zwölf Prozent zu verzeichnen.

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und das zeigen die Zahlen“, erklärt Christian Oelkers von der Commerzbank-Geschäftsleitung Gebietsfiliale Niedersachsen mit der Verantwortung für Privat- und Geschäftskunden beim Jahresbilanzpressegespräch. Im Privat- und Firmenkundengeschäft wuchsen Kundenzahl und Neugeschäft. 1.495 Neukunden netto in Göttingen und ein Plus von 42,1 Prozent bei Neugeschäften im Bereich Baufinanzierungen.

Und nur so konnte eine der höchsten Kundenzufriedenheitsquoten im Bundesgebiet erreicht werden. Besonders wichtig: Filialen und ein direkter Kontakt zu Kunden gehöre weiterhin zur Strategie der Commerzbank, auch in digitalen Zeiten, betonte Oelkers.

Die Nachfrage nach Wertpapieren etc. wachse ebenfalls, das Anlagevolumen belaufe sich aktuell auf 802 Millionen Euro, so Oelkers, der ein sehr bewegtes Aktienjahr erwartet. Grund für das Interesse an professionell gemanagten Wertpapieren seien niedrige Zinsen und Schwankungen an den Börsen.

Im Bereich Wealth Management laufe es ebenfalls gut, so Michael Schneider, Mitglied der Geschäftsleitung Nord-West. Das Wachstum konnte im vergangenen Jahr gesteigert werden – zehn neue Mandate verzeichnet die Commerzbank in diesem Segment. Dabei handele es sich keineswegs um Einzelkunden, vielmehr seien es ganze Familienverbünde. Das betreute Volumen der Region liegt so bei 450 Millionen Euro. „Das Zinstief nutzen Vermögende verstärkt für Finanzierungen. Das Neukreditvolumen hat sich 2014 vervierfachte“, so Scheider.

„Die Ergebnisse sind gut, weil die Wirtschaft gut läuft. Wir hier in Südniedersachsen liegen sogar über dem Bundesdurchschnitt“, bemerkt Martin Sommerfeld, Direktor und Mitglied der Geschäftsleitung Gebiet Hannover. Und auch das in der Mittelstandbank gebündelte Firmenkundengeschäft konnte in Südniedersachsen punkten. Das Kreditvolumen wuchs um zwölf Prozent. Wachstum sei angestrebt, auf dem deutschen Heimatmarkt und aber auch im Ausland, so Sommerfeld.

Des Weiteren sind technische Neuerungen in Planung. Ein neues Online-Portal, mobile Apps und neue Technik für die Kommunikation zwischen Berater und Kunden werden im Verlauf des Jahres 2015 in Betrieb genommen werden.

Insgesamt betreut die Commerzbank aktuell 56.100 Privat und Geschäftskunden in neun Filialen.