Claassen persönlich

© Alciro Theodoro da Silva
Text von: redaktion

Am 1. Juli 2009 fand die erste faktor-Late-Lounge statt. 40 Gäste hatten die Gelegenheit, mit Utz Claassen über die umstrittenen Thesen seines Buches “Wir Geisterfahrer“ zu diskutieren.

Nach der 7. faktor-Business-Lounge, auf der Utz Claassen über „Rendite und Redlichkeit – Die Verantwortung des Unternehmers heute“ referierte, hatten faktor-Partner und Anzeigenkunden exklusiv die Gelegenheit, sein neues Buch kennen zu lernen.

„Wir Geisterfahrer. Wir denken falsch. Wir lenken falsch. Wir riskieren die Zukunft unserer Kinder“ – unter diesem Titel analysiert er messerscharf die Ursachen der aktuellen Krisen und ruft die Gesellschaft zum Widerspruch und zum gemeinsamen Handeln auf. Damit gibt er Denkanstöße, fordert aber auch zu Diskussionen heraus.

Nach der Lesung in der Göttinger Buchhandlung Deuerlich nutzten die 40 Gäste auch die Gelegenheit zur Diskussion. In einem – im Vergleich zur faktor-Business-Lounge – kleineren und fast privaten Rahmen der Junkernschänke beantwortete Claassen die Fragen seiner Zuhörer.

Anschließend fand sich jedoch auch Zeit für private und berufliche Gespräche im Steinway-Salon. Und so bot die erste faktor-Late-Lounge ein interessantes und entspanntes Netzwerken.