Carsten Patowsky leitet GDA Wohnstift

© Gesellschaft für Dienste im Alter mbH (GDA)
Text von: redaktion

Der bisherige Verwaltungsleiter und stellvertretende Direktor Carsten Patowsky hat zum 15. Juli 2015 die Position des Stiftsdirektors in dem mit 560 Bewohnern und rund 280 Mitarbeitern größten Haus der GDA übernommen.

Er folgt damit auf Lars Wohlfahrt, der aus persönlichen Gründen nach Hannover zurückgekehrt ist. „Für uns war diese Entwicklung überraschend, doch wir respektieren die Entscheidung von Herrn Wohlfahrt“, erklärt GDA-Geschäftsführer Georg Nicolay. „Auf der anderen Seite eröffneten sich für Herrn Patowsky neue Möglichkeiten“, erklärt Georg Nicolay.

Die Geschäftsführung habe ihm im Rahmen seiner beruflichen Weiterentwicklung die Direktorenstelle übertragen: „Herr Patowsky bekleidete bisher sehr erfolgreich die Position als Verwaltungsleiter und stellvertretender Direktor im Wohnstift Göttingen wie auch zuvor sieben Jahre lang im Wohnstift Hannover-Kleefeld. Somit blickt er auf eine langjährige Unternehmenszugehörigkeit in einer Führungsposition bei der GDA zurück; er lebt die Unternehmenskultur und -philosophie und wurde in den vergangenen Monaten von Bewohnern wie auch Mitarbeitern gleichermaßen gut aufgenommen.“

Für Carsten Patowsky ist es „eine echte Herausforderung, die ich sehr gerne angenommen habe“. Er steht für eine offene Gesprächskultur und begegnet Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern gleichermaßen auf Augenhöhe. Ursprünglich aus der Hotellerie kommend, liegt ihm die Rolle als Gastgeber im Blut. Mit seiner Entscheidung für das Wohnstift Göttingen verbindet Carsten Patowsky eine langfristige Perspektive bei der GDA und freut sich darauf, die namhafte Einrichtung auch in Zukunft als erste Adresse für anspruchsvolles Wohnen und Leben im Alter weiterzuführen.