Business Club spendet Bücher

© Miriam Merkel
Text von: redaktion

Am Mittwoch, dem 16. Januar 2012, übergab der Business Club der BG Göttingen, vertreten durch Rechtsanwalt Alexander Schneehain, zusammen mit einigen Spielern der BG eine Buchspende auf der Kinderkrebs-Station der Uniklinik Göttingen.

Ein Kinderlachen gilt als das Schönste Lachen überhaupt. Für die kleinen und größeren Patienten der Kinderkrebs-Station in der Göttinger Uniklinik gibt es mitunter nicht so viel zu lachen.

Damit die Kids, deren Eltern teilweise im Elternhaus an der Universitäts-Kinderklinik Göttingen wohnen, aber auch ein bisschen Abwechslung in ihren Alltag bekommen, spendete der Business Club der BG Göttingen vertreten durch Alexander Schneehain dem Elternhaus und der ‚Klinik für Kinder- und Jugendmedizin – Abteilung Pädiatrische Hämatologie und Onkologie‘ eine Box voll mit Büchern.

Zusammen mit den Spielern der BG Göttingen – Kapitän Marco Grimaldi, Anthony ‚Humpty‘ Hitchens, Sullivan Phillips, Nick Livas und Michael Wenzl überreichte Alexander Schneehain den ‚Lesestoff‘ an die Patienten der Station.

Mit im Gepäck hatten die Spieler der 2. Basketball Bundesliga ProA-Mannschaft auch wieder jede Menge Autogrammkarten, die wie immer unter den Kindern und Eltern heiß begehrt waren.

Und auch Erinnerungsfotos wurden natürlich zahlreich geschossen.

„Wir werden die Bücher in unserer Bibliothek hier auf der Station aufnehmen, so dass alle Kinder die Bücher lesen und wieder zurückstellen können. So haben wirklich alle etwas davon!“, freut sich Jutta Gärtner, Direktorin der Abteilung Pädiatrie II.

Im Anschluss an den Besuch auf der Station zeigte Elternhaus-Mitarbeiterin Dagmar Hildebrand-Linne Marco Grimaldi, Michael Wenzl und Alexander Schneehain noch das Haus, das sich in unmittelbarer Nähe zur Kinderklinik befindet.

Die Unterkunft, die im Sommer dieses Jahres ihr 25-jähriges Jubiläum feiern darf, wurde 1988 von der ‚Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen e. V.‘ erbaut und hat seither vielen Familien den nötigen Halt gegeben, die schwere Zeit gemeinsam mit den Kindern so gut wir nur möglich durchzustehen.