Braunschweig entdeckt Kaiser Otto IV.

© HAUM, Bernd-Peter-Keiser
Text von: redaktion

Am Samstag, den 8. August 2009, wurde im Dom St. Blasii die Niedersächsische Landesausstellung OTTO IV. - TRAUM VOM WELFISCHEN KAISERTUM in Anwesenheit des Schirmherren, Ministerpräsident Christian Wulff, feierlich eröffnet.

Das 800. Krönungsjubiläum Ottos IV., dem einzigen römisch-deutschen Kaiser aus dem Haus der Welfen, ist für das Land Niedersachsen und die Stadt Braunschweig Anlass, das Kaiserjahr 2009 und die Niedersächsische Landesausstellung zu initiieren.

Anlässlich der ersten Vorstellung des einzigen Welfenkaisers hat das Braunschweigische Landesmuseum in der Ausstellung hochrangige Exponate aus ganz Europa vereint und präsentiert diese am Originalschauplatz rund um den einzigartigen Braunschweiger Burgplatz, der zentraler Ort im Leben Ottos IV. war.

Im Braunschweigischen Landesmuseum, der Burg Dankwarderode und dem Dom St. Blasii erzählt die Ausstellung das Leben des selbstbewussten und unbeirrbaren Welfensprosses, das von vielen überraschenden Wendungen geprägt war.

Gleichzeitig vermittelt die Ausstellung einen Blick in die Geschichte einer politischen, religiösen, wirtschaftlichen und künstlerischen Zeit des Umbruchs im hochmittelalterlichen Europa.

Die Ausstellung geht bis zum 8. November 2009 und ist geöffnet montags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr und donnerstags bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, für Kinder von 6 bis 16 Jahren 2 Euro.