BrainART: Bilder aus dem “inneren Ich“

© CMPB
Text von: redaktion

Wie sieht es in unserem Gehirn aus? Wissenschaftliche Aufnahmen aus dem Gehirn zeigt das APEX ab Montag, den 16. März 2009. Die Vernissage mit einem Vortrag über Mikroskopie im Wandel der Zeit beginnt um 18.30 Uhr.

Die Ausstellung ist der Auftakt zur weltweiten Brain Awareness Week vom 16. bis 22. März 2009, im Rahmen derer die Öffentlichkeit besser über die Fortschritte und den Nutzen der Hirnforschung informiert werden soll.

Wie riechen wir, was wir riechen? Wie holen sich Nervenzellen die nötige Energie für ihre tägliche Arbeit? Mithilfe moderner bildgebender Verfahren sind Wissenschaftler heute in der Lage, Einblicke in diese Vorgänge zu erhalten.

Dabei entstehen Aufnahmen aus unserem „inneren Ich“ von oft faszinierender Schönheit. Eine Auswahl solcher Bilder zeigt das DFG Forschungszentrum Molekularphysiologie (CMPB) der Universitätsmedizin Göttingen zum Auftakt der weltweiten „Woche der Hirnforschung“.

Zur Eröffnung der Vernissage spricht Christoph Schmidt vom III. Physikalischen Institut der Universität Göttingen zum Thema „Mikroskopie im Wandel der Zeit. Historie und Bedeutung für die Naturwissenschaften“.

Wissenschaftler des CMPB sind vor Ort und präsentieren die Bilder der Ausstellung. Der Eintritt ist frei.