„Biotec meets Optics III“

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Am 12. Oktober 2006 fand in Hannover zum dritten Mal die Veranstaltung „Biotec meets Optics“ statt. Auf Einladung der niedersächsischen Technologie-Netzwerke BioRegioN und PhotonicNet trafen sich Experten aus Wirtschaft und Forschung.

Am 12. Oktober 2006 fand in Hannover zum dritten Mal die Veranstaltung „Biotec meets Optics“ statt. Auf Einladung der niedersächsischen Technologie-Netzwerke BioRegioN und PhotonicNet trafen sich Experten aus Wirtschaft und Forschung aus den beiden Technologiefeldern Life Science und Optische Technologien, um aktuelle Themen zu diskutieren. Namhafte Experten aus der Region referierten über die Möglichkeiten der optischen Technologien, speziell in der medizinischen und industriellen Anwendung.

Ein Vertreter des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, lobte in seinem Grußwort die ausgezeichnete Forschungsinfrastruktur Niedersachsens, die Innovationen in der Region fördere und eine unübertroffene Ballung an wissenschaftlicher Kompetenz und intensiver Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ermögliche. Bereits seit 2003 sei die Biophotonik zu einem Schwerpunkttechnologiefeld in Niedersachsen ausgelobt worden und so gelte es verstärkt, innerhalb neuer Projekte die Biotechnologie und die Optik zusammenzubringen, um Innovationen innerhalb dieser Schnittstelle zu fördern.

Im Rahmen der Vorträge präsentierte u.a. das Laserzentrum Hannover neue Ansätze laserbasierter Methoden für die Nanotechnologie. Dr. Matthias Gunzer vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig zeigte verschiedene mikroskopische Verfahren, die hoch aufgelöste Bilder immunologischer Zellen für die Biomedizin ermöglichen.