BioRegioN-Workshop

Text von: redaktion

Am 27. Januar 2011 findet ein Workshop der BioRegioN zum Thema “Funktionalisierte Implantate“ im Sartorius-College in Göttingen statt. In dessen Rahmen sollen innovative Ansätze für neue Implantate durch die Zusammenarbeit von Unternehmern und Forschern eruiert werden.

Die Implantattechnologie ist ein innovatives Themenfeld mit einer hohen Interdisziplinarität. Sie verbindet die Medizin mit den Material- und Naturwissenschaften.

Darüber hinaus ist die Wirkstoffentwicklung im Zusammenhang mit der Implantattechnologie zukunftsweisend. Diese erarbeitet Lösungen für Anforderungen aus der aktuellen medizinischen Praxis und setzt diese in industrielle Produkte um.

Noch immer spielt die Implantat-Gewebe-Wechselwirkung eine entscheidende Rolle für das Einwachsen und die Standzeit eines Implantats. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Vermeidung von Infektionen nach der Implantation.

Neuentwicklungen werden in erster Linie darauf abzielen, Implantat-Produkte multifunktionaler zu gestalten und gleichzeitig die Kosten für den Implantateinsatz zu verringern.

Im Rahmen des Workshops sollen innovative Ansätze für neue Implantate durch die Zusammenarbeit von Unternehmern und Forschern eruiert werden.

Veranstalter ist die BioRegioN, die Landesinitiative Gesundheitswirtschaft – Life Sciences des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Gastgeber ist die Sartorius Stedim Biotech GmbH.

Der Workshop beginnt um 13.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.