Bio-Brotbox Aktion 2010

© Mauritz & Grewe / Janine Hummel
Text von: redaktion

An 23 Grundschulen in Northeim, Duderstadt und Holzminden erhielten 800 Schülerinnen und Schüler zur ersten großen Pause am 16. August 2010 Bio-Brotboxen mit einem gesunden Frühstück.

Jede erste Klasse bekam ein entsprechend bestücktes Paket mit einer Bio-Brotbox pro Schüler.

Darin fanden die Erstklässler u. a. ein gesundes Brötchen von Das Backhaus, ein Kinder-Müsli von der Bohlsener Mühle, eine Banane aus biologischem Anbau, einen Provamel-Soyadrink, feine Leberwurst von Ökoland, Californische Weinbeeren von Neuform und einen leckeren Bio-Tee von Sonnentor oder Lebensbaum.

Für die Schirmherrschaft der Bio-Brotbox-Aktion konnten die Bürgermeister der Städte Jürgen Daul (Holzminden), Wolfgang Nolte (Duderstadt) und Harald Kühle (Northeim) gewonnen werden.

Außer Daul, der terminlich verhindert war, haben sich die Bürgermeister mit einigen der Sponsoren zusammengefunden, um die gesunden Frühstückspakete an die ABC-Schützen zu verteilen.

2002 wurde die Bio-Brotbox-Aktion von der damaligen Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, Renate Künast, initiiert, da zu viele Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen.

Dass es immer noch eine traurige Tatsache ist, bestätigt die Schulleiterin der Holzmindener Grundschule in der Karlstraße, Eleonore Roth-Schütz: „Sie können davon ausgehen, dass rund ein Drittel aller Erstklässler ohne Frühstück in die Schule kommen oder sich auf dem Weg beim Bäcker mit süßen Teilchen eindecken. Daher begrüßen wir die Aktion und greifen das Thema auch im Unterricht auf.“

„Wir setzen auf die nachhaltige Wirkung der Bio-Brotbox Aktion“, erklärt Projektleiterin Sonja Grzeganek von der mit der regionalen Organisation betrauten Göttinger Agentur Mauritz & Grewe.

„Wenn die Kinder die praktische gelbe Box erst einmal haben und die morgendliche Füllung einfordern, werden hoffentlich auch die Eltern mehr für das Thema gesunde Ernährung sensibilisiert.“

Die in Duderstadt und Northeim anwesenden Sponsorenvertreter packten bei der Verteilung der Bio-Brotboxen tatkräftig mit an.

Sehr zur Freude des Direktors der Janusz-Korczak-Schule, Manfred Görth, der daran erinnerte, dass es Menschen gibt, die nicht jeden Tag etwas Gesundes zu Essen haben. Spontan stimmte er mit den Kindern ein „Danke-Lied“ an.

Der Dank der organisierenden Agentur Mauritz & Grewe gebührt allen Sponsoren, die diese sinnvolle Aktion erst möglich machen. Wer als Unternehmen oder Privatperson den Wunsch hat, die Bio-Brotbox Aktion zu unterstützen, kann sich unter Telefon 0551 5042818 mit Mauritz & Grewe in Verbindung setzen.

Zu den diesjährigen Spnsoren zählen: Volksbank Mitte eG, E.ON Mitte AG, Das Backhaus, Naturkost Elkershausen, Vockenberg Schneehain Melz Rechtsanwälte, Bohlsener Mühle, Ökoland, Das Reformhaus, Lebensbaum, Sonnentor, Provamel,faktor-Magazin, goettingen.eins.de und Stadtmagazin37.