Bilanz der 28. Göttinger Figurentheatertage

© Fachdienst Kultur der Stadt Göttingen
Text von: redaktion

Am 24.2.2013 endeten im ausverkauften Großen Haus des Deutschen Theater die 28. Göttinger Figurentheatertage. Rund 4.500 Besucher strömten dieses Jahr in die 30 Veranstaltungen.

Wie bei allen anderen Abendveranstaltungen meldete auch das Deutsche Theater mit der Inszenierung ,Teatro Delusio‘, die am Sonntag, 24. Februar 2013, im Großen Haus zum Abschluss der 16 Festivaltage aufgeführt wurde, eine ausverkaufte Vorstellung.

Mit seinem dezentralen Konzept konnte das Publikum einen Einblick in die Vielzahl interessanter Veranstaltungsorte gewinnen.

Sowohl bei den Kindervorstellungen im Lumière, als auch bei den Abendveranstaltungen im Goethe Institut, in der Reformierten Kirche, auf der Kleinkunstbühne Geismar, im GDA-Wohnstift, im Jungen Theater, im APEX und im Deutsche Theater sahen die großen und kleinen Theaterfans wieder die ganze Bandbreite des Figuren- und Puppentheaters.

Die Figurentheatertage begrüßten auch eine Vielzahl an Gästen, die eigens für einen Besuch des Festivals von weither aus der gesamten Bundesrepublik oder etwa der Schweiz angereist waren.

Die Göttinger Figurentheatertage haben sich somit nicht nur beim einheimischen Publikum als ein alljährlicher kultureller Höhepunkt etabliert Mit 16 Festivaltagen gehört das Göttinger Festival zu den Längsten seiner Art in Deutschland.

Die 29. Göttinger Figurentheatertage finden vom 1. bis 16. Februar 2014 statt. Das Programm wird ab Mitte Dezember 2013 im Internet unter www.figurentheatertage.goettingen.de veröffentlicht.