BG-Herren gewinnen auswärts

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

BG 74 holt Derbysieg nach dramatischer Schlussphase - Rund 300 mitgereiste Veilchen-Fans erzeugen Heimspielatmosphäre.

Den ersten Sieg des Jahres machten die Herren der BG 74 Göttingen gestern im Niedersachsen-Derby gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig perfekt. In einem echten Krimi setzten sich die Veilchen mit 88:83 nach Verlängerung gegen die Gastgeber durch. Die rund 300 mitgereisten BG-Fans feierten den Derbysieg frenetisch und jubelten den Veilchen noch lange nach dem Spiel zu.

Am Ende der regulären Spielzeit sorgte Jeb Ivey mit einem artistischen Korbleger in letzter Sekunde dafür, dass die BG mit 74:74 die Verlängerung erreichte. In einem spannenden vierten Viertel führte die BG zeitweilig acht Punkte, konnte aber nicht verhindern, dass die Gastgeber kurz vor Schluss eine Aufholjagd starteten. Zum Entsetzen der lautstarken Veilchen-Fans gingen die Phantoms sogar in Führung, ehe Ivey zum Ausgleich einnetzte.

In der Verlängerung markierte die BG 74 schnell die ersten Zähler, die Gastgeber wollten sich jedoch nicht geschlagen geben und blieben auf Tuchfühlung. In der Schlussminute der Verlängerung, in der es fast so schien, als würde eine zweite Verlängerung folgen, konnte die BG die entscheidenden Punkte setzen und den vierten Auswärtssieg der Saison einfahren. Der 88:83 Endstand ließ Trainer, Spieler und Fans der BG gleichermaßen jubeln.

Mit dem Derbysieg nach Verlängerung holte die Mannschaft von Trainer John Patrick den verdienten Lohn für eine gute Leistung in der Volkswagenhalle ein. Über weite Strecken des Spiels führten die Veilchen, die in Darren Brooks ihren Top-Scorer hatten. Mit 23 Punkten wusste der US-Amerikaner zu überzeugen. Zudem sammelte Brooks elf Rebounds, verteilte drei Assists und blockte gleich drei gegnerische Wurfversuche. Willie Jenkins zeigte sich ebenso in guter Form und markierte 21 Zähler.

Durch den Sieg verbesserte sich die BG 74 Göttingen auf den 14. Tabellenplatz. Mit 10:20 Punkten liegt man nun gleichauf mit den digibu Baskets aus Paderborn. Angesichts der Verletzungssorgen vor dem Spiel (die Center Robert Dill und Michael Schröder fielen verletzungs- sowie krankheitsbedingt aus) ist der Auswärtserfolg umso erfreulicher für das Trainergespann um John Patrick. Für die Partie gegen die Phantoms wurde Philipp Nies reaktiviert und zeigte wie gewohnt großen Einsatz.

Punkte BG 74: Brooks (23), Ivey (15), Nies (2), Kirkley (4), Grimaldi (7), Thorpe (2), Monds (11), Moore, Mulic (3), Jenkins (21)