BG Göttingen trifft auf den Meister FC Bayern München bei der Krombacher Challenge 2014

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Am 6. und 7. September 2014 geht die 'Krombacher Challenge' in die zweite Auflage. In der Hagener Enervie Arena treten neben den Veilchen aus Göttingen und dem Gastgeber und Titelverteidiger Phoenix Hagen die Teams aus Bonn und München an.

Spannende Spiele

Am 6. September 2014 trifft Phoenix Hagen um 17 Uhr im ersten Halbfinale auf die Telekom Baskets Bonn. Anschließend fordert der FC Bayern Basketball im zweiten Halbfinale um 19.30 Uhr die BG Göttingen. Einen Tag später am 7. September findet bereits um 14 Uhr zunächst das Spiel um Platz 3 statt, ehe es um 16.15 Uhr mit dem Finale zum Höhepunkt des Turniers kommt.

Exklusives Rahmenprogramm

Alle Zuschauer dürfen sich in der Enervie Arena auch abseits des Courts auf gute Unterhaltung und viele weitere Überraschungen freuen. Neben Cheerleadern und Maskottchen, die für die richtige Stimmung sorgen, werden sowohl bei attraktiven Halbzeitspielen als auch bei einer Tombola tolle Preise verlost. Der Erlös wird ausschließlich für gemeinnützige Zwecke eingesetzt. Das Abendprogramm sieht für alle VIP-Besucher eine Talkrunde, zu der Moderator Matthias Killing einlädt, und eine weitere exklusive Überraschung vor. Analog zum Vorjahr hat sich auch in diesem Jahr wieder prominenter Besuch angekündigt.

Prämien für die Fans

Alle teilnehmenden Mannschaften spielen bei der Challenge jedoch nicht nur für das eigene Punktekonto. Denn pro erzieltem Punkt gehen drei Liter Krombacher (= alle alkoholhaltigen und alkoholfreien Getränke von Krombacher) auf ein extra Prämienkonto. Daher lohnt es sich wieder gleich doppelt, ihre Favoriten-Mannschaft anzufeuern. Wann und wo die erspielte Prämie an die Fans ausgeschüttet wird, entscheidet der jeweilige Verein. Im letzten Jahr konnten die vier Teams insgesamt 2085-Liter Krombacher für ihre glücklichen Fans erspielen. Der FC Bayern Basketball hat seine Prämie bei der Saisoneröffnung vergeben, die BG Göttingen versorgte ihre Fans bei der Meisterfeier und auch Phoenix Hagen hat seine Fans mit dem Ausschank bei der Veranstaltung ‚Hagen blüht auf‘ glücklich gemacht. Ob die 2085-Liter-Marke in diesem Jahr geknackt werden kann?

Charity-Gedanke des Basketball-Turniers

Die Krombacher Brauerei ist sich ihrer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und engagiert sich bekanntermaßen für unterschiedliche, karitative Projekte. Im letzten Jahr gab es neben Getränkeprämien und Gewinnen für die Fans, vor allem auch für verschiedene gemeinnützige Einrichtungen Grund zur Freude, denn alle erwirtschafteten Überschüsse wurden am Ende des Turniers für einen guten Zweck gespendet. Insgesamt konnten rund 10.000 Euro, die in vier Spenden à 2.500 Euro aufgeteilt wurden, an gemeinnützige Institutionen vergeben werden. 1.000 Euro wurden davon von der Mannschaft des FC Bayern München Basketball aufgebracht. Auch in diesem Jahr soll es wieder zu einer ähnlichen Spendensumme für karitative Einrichtung kommen. Mit einer Besonderheit: Die Spenden sollen in diesem Jahr an vier Einrichtungen aus den Teilnehmerstädten gehen. Die Krombacher Brauerei freut sich über Spendenvorschläge von Institutionen, die sich in besonderer Form um Kinder, Menschen mit Behinderungen, Notleidende oder andere wichtige soziale Anliegen kümmern. Vorschläge können nach dem Turnier über die jeweiligen Vereins-Homepages oder über www.krombacher.de eingereicht werden.

Tickets

Wer das spannende Basketball-Wochenende nicht verpassen möchte, hat noch die Möglichkeit Karten zu ergattern. Erhältlich sind diese bei allen Phoenix-Vorverkaufsstellen, in der Geschäftsstelle von Phoenix Hagen an der Funckestraße sowie online unter www.phoenix-hagen.de. Tagestickets kosten zwischen 6,50 und 14 Euro; die Preise für die Wochenendtickets liegen zwischen 11 und 22 Euro.

Zum Vormerken hier noch einmal die Termine:

Halbfinale (06.09.2014)

17 Uhr: Phoenix Hagen – Telekom Baskets

19.30 Uhr: FC Bayerb München Basketball – BG Göttingen

Endrunde (07.09.2014) 14.00 Uhr: Spiel um Platz 3

16.15 Uhr: Finale