Benefizprojekt zugunsten neurologisch erkrankter Kinder

Text von: redaktion

Der Verkauf des Kalenders 2008 vom Förderverein “Flügelschlag - Freunde und Förderer der Göttinger Neuropädiatrie e.V.“ hat einen Erlös von knapp 9.000 Euro erzielt.

Das Geld kommt der Finanzierung einer neuen Psychologen-Stelle in der Abteilung für Kinderneurologie am Universitätsklinikum Göttingen zugute. Der Kalender 2008 zeigt großformatige Landschafts- und Stadtaufnahmen aus Italien, erstellt vom Göttinger Fotografen Markus Simon. Mehrere Sponsoren hatten das Projekt möglich gemacht, so dass der gesamte Verkaufserlös des Kalenders in die Finanzierung der Psychologenstelle fließen konnte. Für das Jahr 2009 wird es wieder einen Flügelschlag-Kalender geben, der voraussichtlich ab Herbst 2008 erhältlich ist.

Jeden Tag erkrankt ein Kind aus dem Einzugsgebiet der Göttinger Universitäts-Kinderklinik an einer neurologischen Erkrankung. Für die Betreuung dieser Kinder sowie deren Familienangehörige ist dringend eine Psychologin bzw. ein Psychologe notwendig. Im Personalbudget des Universitätsklinikums ist die Finanzierung einer solchen Stelle nicht vorgesehen. Diese Lücke will Flügelschlag schließen. Dafür benötigt der Verein weitere Förderer und wirbt um Patenschaften von Firmen und Privatpersonen.

Flügelschlag – Freunde und Förderer der Göttinger Neuropädiatrie e.V. wurde von Eltern betroffener Kinder und Mitarbeitern der Neuropädiatrie an der Universitäts-Kinderklinik Göttingen gegründet. Flügelschlag hat sich zum Ziel gesetzt, die Rahmenbedingungen für die Betreuung und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit neurologischen Erkrankungen zu verbessern.