Benefizkonzert bei KWS

© KWS
Text von: redaktion

Am Donnerstag, den 28. November 2013, findet ein Benefizkonzert von Anton van Doornmalen im Biotechnikum der KWS statt.

Mit Musik gegen die Not in Afrika: Unter dem Motto „Ga met me mee – komm mit mir“ unterhalten der holländische Sänger und Songwriter Anton van Doornmalen und seine Band mit stimmungs- und gefühlvollen Liedern die Gäste.

Der gesamte Erlös der Veranstaltung im Biotechnikum bei KWS kommt einem Projekt in Tansania zugute. Die Initiatoren der Hilfsaktion stellen sich und ihr Projekt während des Konzertabends dem Publikum vor.

Songs in holländischer, deutscher und englischer Sprache, vorgetragen im Stile eines Reinhard Mey oder Herman van Veen: Mit seinen Liedern macht Anton van Doornmalen die Menschen glücklich – und das auf zweifache Weise. Zum einen erleben seine Zuhörer ein stimmungsvolles Konzert mit selbst geschriebenen oder gecoverten Songs.

Zum anderen kommt der Erlös seiner Konzerte der Stiftung „Sibusiso“ zugute, das den Ärmsten der Armen im ostafrikanischen Tansania hilft. Henk und Atty Hammer-Roos – ebenfalls aus den Niederlanden – haben die Stiftung ins Leben gerufen.

Der ehemalige Arzt und die Krankenschwester und Lehrerin erfüllten sich damit einen Traum, Menschen in Not zu helfen. Mit „Sibusiso“ (auf Deutsch: „Segen“) unterstützen sie geistig behinderte Kinder dabei, ein würdiges Leben zu führen.

Henk und Atty Hammer-Roos werden am Konzertabend bei KWS dabei sein, ihr Projekt vorstellen und Fragen dazu beantworten.