Bebauung auf den Terrassen geht weiter

© urbanPR
Text von: redaktion

Die Stadt Göttingen und die IDB Zietenterrassen mbH & Co. KG begrüßen den Ratsbeschluss zum rechtsgültigen Bebauungsplan für die beiden letzten großen Terrassen. Die insgesamt ca. 5 Hektar große Fläche ist ein wichtiger Motor für die weitere Entwicklung des Wohngebietes.

Ca. 120 neue Wohneinheiten werden auf den beiden letzten großen Terrassen zwischen James-Graf-von-Moltke-Weg und Julius-Leber-Weg entstehen. Die untere Terrasse gehört der IDB, die obere, am Julius-Leber-Weg gelegene Terrasse, der Stadt Göttingen.

Die IDB reagiert auf die anhaltende Nachfrage und wird im Sommer mit ca. 20 neuen bauträgerfreien Grundstücken an den Markt gehen, für die es bereits Interessenten und Wartelisten gibt.

Die Stadt Göttingen bietet Interessenten Baugrundstücke für zwei- bis dreigeschossige Haustypen an. „Wir wollen, dass hier architektonische Qualität entsteht, die der hervorragenden Lage entspricht“, erläuterte Stadtbaurat Thomas Dienberg.

Die beiden Terrassen zeichnen sich durch eine besondere Topografie aus: Ihre Höhendifferenz beträgt ca. 15 Meter.