Basketballfans engagieren sich für MS

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Bei zwei Basketball-Wurfaktionen zugunsten des “Deutschen Zentrums für Multiple Sklerose im Kindes- und Jugendalter“ sind im Vorfeld des Bundesligaspiels der Männermannschaft der BG 74 Göttingen gegen die Telekom Baskets Bonn insgesamt 3.487 Euro zusammengekommen.

Die Aktionen fanden am Sonntag, den 16. November 2008, sowie zur Eröffnung des Telekom Domes im September 2008 in Bonn statt. Im Foyer der Lokhalle trafen am Sonntag Nachmittag die Besucher 220 Mal den Korb, wobei jeder Werfer 50 Cent pro Wurf spendete. Der business Club der Basketball Bundesliga Teams BG 74 Göttingen und Trinos Göttingen stockten die erreichte Summe auf 1 616 Euro auf, während in Bonn die Telekom den Betrag auf 1 871 Euro erhöhte. Die eingeworfene Summe kommt dem Deutschen MS-Zentrum für Kinder und Jugendliche zugute.

In der Halbzeitpause des Bundesligaspiels überreichten business Club-Präsident und starting five-Gesellschafter Michael Hamel und Marc Franz, Geschäftsführer der starting five GmbH, beide Schecks an Gabriele Schreiber von der Stabsstelle Universitätsförderung im Bereich Universitätsmedizin.

„Der business Club freut sich, Branko Klepac und die Charity-Aktion zu Gunsten des Deutschen MS-Zentrums mit drei Euro pro Korb unterstützen zu können. Basketball und soziales Engagement gehören für uns zusammen. Wir möchten der Gemeinschaft in Göttingen gerne etwas von der Unterstützung zurückgeben, die wir hier erfahren“, so Hamel.

Initiator der Aktion ist Branko Klepac von den Telekom Baskets Bonn, ehemaliger Basketball-Nationalspieler. Bei dem heute 29-Jährigen wurde 2006 Multiple Sklerose diagnostiziert. Die Diagnose der Krankheit zwang ihn dazu, seine sportliche Karriere zu beenden. Seitdem engagiert sich Klepac für den Kampf gegen Multiple Sklerose.

Fotos Copyright UMG