Ausstellung “Menschenbilder“ von Armin Mueller-Stahl

© phasezwei
Text von: redaktion

Die Doppelausstellung findet im Galerie & Kunsthaus Nottbohm sowie im Alten Rathaus statt. Zur Vernissage, die von Björn Engholm im Alten Rathaus am Donnerstag, den 8. Januar 2009 um 18 Uhr, eröffnet wird, wird der Künstler anwesend sein.

Armin Mueller-Stahl: „Das Malen, Schreiben, Musizieren und die Schauspielerei gehören für mich einfach zusammen.“ Nur wenige wissen, dass er neben der Schauspielerei noch ganz andere Talente hat: Er spielt Geige, schreibt Erzählungen und füllt mit seinen Lesungen Säle. Armin Mueller-Stahl ist Künstler auf und vor der Leinwand. Neben der Malerei und Zeichnung beschäftigt sich Mueller-Stahl seit 2002 intensiv mit der Lithografie als druckgrafischer, künstlerischer Technik. Wie beim Schauspiel geht es ihm auch in der bildenden Kunst um das Beobachten, das Reduzieren und das Vermitteln von Botschaften mit wenigen Gesten oder Pinselstrichen. Seine Motive hält er gerne auf Drehbuchseiten fest.

Armin Mueller-Stahl, 75, ist ein Ausnahmetalent: Er zählt zu den renommiertesten und beliebtesten deutschen Filmschauspielern mit internationalem Erfolg. Über 80 Filme hat er gedreht, wurde als Charakterdarsteller für seine Leistungen mit Preisen überhäuft und erhielt für „Oberst Redl“ und „Bittere Ernte“ Oscar-Nominierungen. Er überzeugte als Thomas Mann in Heinrich Breloers „Die Manns“ und zeigte in zahlreichen Hollywood-Produktionen, dass er den Sprung über den Teich geschafft hat. Seit Dezember 2008 ist er im Kinofilm „Die Buddenbrooks“ zu sehen.

Im Verlauf der Doppelausstellung werden im Alten Rathaus vorwiegend in den letzten Jahren entstandene Ölbilder, also Querschnitt von Portraits sowie Zyklen zu „Night On Earth“ und Urfaust gezeigt, sowie neue Unikate zu dem Kinofilm „die Buddenbrooks“. Eine große Auswahl seines graphischen Werkes wird in der Galerie Nottbohm ausgestellt.

Seine Ausstellung „Menschenbilder – Malerei- Zeichnung-Graphik“ wird im Alten Rathaus vom 9. Januar bis zum 8. März (täglich von 11 bis 17 Uhr) zu sehen sein. Die Verkaufsausstellung in der Galerie Nottbohm geht bis zum 31. Januar 2009.

Zur Vernissage am 8. Januar 2009 um 18 Uhr im Alten Rathaus wird Armin Müller-Stahl persönlich anwesend sein. Für die Eröffnungsrede konnte Björn Engholm gewonnen werden.