Aus LINOS wird Qioptiq

Text von: redaktion

Die LINOS GmbH, ein Unternehmen der Qioptiq-Gruppe, kündigte am 27. Januar 2010 an, im Rahmen der konzernweiten Markenstrategie zukünftig unter dem Namen Qioptiq aufzutreten.

LINOS arbeitet derzeit noch unter eigenem Namen und Logo. Durch das Rebranding verspricht sich das Unternehmen eine Vereinfachung in den Kundenbeziehungen und somit eine noch größere Kundenorientierung.

Der Name LINOS wird jedoch als Produktname beibehalten, insbesondere im wichtigen Bereich der Katalogprodukte.

Qioptiq wird zudem eine neue globale Webseite starten, die die gesamte LINOS Produkt- und Servicepalette abdeckt.

Dieser neue Internetauftritt spiegelt nicht nur den neuen Stil des Gesamtunternehmens wider, sondern vereinfacht auch die Benutzerführung für Besucher der Seite.

Der Geschäftsführer von LINOS, Volker Brockmeyer, sagte: „Seitdem wir im Jahr 2007 Teil der Qioptiq-Gruppe wurden, schätzen wir es, in einen größeren Unternehmensverbund integriert zu sein, weil wir so unsere Kunden noch besser bedienen können.

Die Umfirmierung von LINOS zu Qioptiq war deshalb für uns ein folgerichtiger Schritt und wir freuen uns darauf, einheitlich als ein Unternehmen nach außen aufzutreten.“

Ungeachtet des sehr schwierigen wirtschaftlichen Umfelds kündigte Qioptiq erfreuliche Zahlen für das Geschäftsjahr 2009 an. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Jahr 2008 um zwei Prozent bei vergleichbaren Wechselkursen erhöhen.

Die Umsätze lagen bei ca. 400 Millionen US-Dollar. Die Auftragseingänge bewegten sich deutlich über diesem Niveau, während das Book-to-Bill-Ratio als Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz für 2010 bei nahezu 1.2 liegt. Die Profitabilität erreichte Vorjahresniveau.