Aufbruch zu den Ursprüngen des Sonnensystems

© GAU
Text von: redaktion

Am Dienstag, den 13. November 2012, findet der dritte Vortrag in der laufenden Reihe 'Faszinierendes Weltall' statt, die der Förderkreis Planetarium Göttingen in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göttingen an jedem zweiten Dienstag im Zentralen Hörsaalgebäude (ZHG) der Universität Göttingen veranstaltet.

Am 13. November um 20 Uhr spricht Joachim Block vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Leiter der DLR-Standorte Braunschweig und Göttingen, zum Thema ‚ROSETTA Lander – Aufbruch zu den Ursprüngen des Sonnensystems‘ im ZHG, Platz der Göttinger Sieben 5, Hörsaal 009.

Am 2. März 2004 begann im europäischen Raumfahrtzentrum in Kourou (Französisch-Guyana) die mehr als zehnjährige ROSETTA-Mission der ESA, die erstmals in der Geschichte der Raumfahrt die weiche Landung auf einem aktiven Kometen zum Ziel hat.

Mit einem Bilderbuchstart brachte die Trägerrakete ARIANE 5 den drei Tonnen schweren ROSETTA Orbiter mitsamt dem huckepack darauf montierten ROSETTA Lander ‚Philae‘ auf die lange Reise zum Kometen Chruyumov-Gerasimenko, der im Frühjahr 2014 erreicht werden soll.

Die Mission verspricht tiefgreifende Erkenntnisse über die Entstehungszeit unseres Sonnensystems vor 4,6 Milliarden Jahren.

Insbesondere hofft man, die Zusammensetzung jener organischen Moleküle, die damals mit dem Wassereis der Kometen auf die neugebildeten Planeten herabregneten, aufklären zu können und damit die Anfangsbedingungen für die Lebensentstehung auf der Erde besser zu verstehen.

Vortragsreihe ‚Faszinierendes Weltall‘

Die Vorträge der Reihe ‚Faszinierendes Weltall‘ finden vierzehntägig an zehn Terminen im Winterhalbjahr jeweils Dienstags um 20 Uhr im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität Göttingen statt.

Der Eintritt beträgt 3,50 Euro bzw. ermäßigt 2 Euro (z.B. für Studenten). Für Mitglieder des FPG ist der Eintritt frei. Dauerkarte (10 Vorträge) 30 Euro, ermäßigt 17 Euro, Schüler 10 Euro.