Auf in den Handel, fertig, los!

©Heike Jansen
Text von:

DiHa 4.0 feiert die Premiere des Imagefilms 'Auf in den Handel, fertig, los!' mit 'echten' Azubis für eine Ausbildung im Handel.

Die Gewinnung von Auszubildenden wird für den kleinen und mittelständischen Handel aufgrund des zunehmenden Fachkräftemangels immer wichtiger und gleichzeitig immer schwieriger durch die geringere Anzahl an Schulabgängern und den zunehmenden Trend hin zu einem Studium statt zu einer Ausbildung. Das Projekt ‚DiHa 4.0 – Digitalisierung im Handel‘ hat sich des Themas angenommen und zusammen mit der BBS I Northeim einen Imagefilm für eine Ausbildung im inhabergeführten Einzelhandel gedreht.

Der Kurzfilm ‚Auf in den Handel, fertig, los!‘ mit ‚echten‘ Auszubildenden wird bei einer Premierenfeier am Donnerstag, den 14. Februar 2019 im Co-Working Space, Groner Str. 17c in Göttingen vorgestellt. Zu der Notwendigkeit der Betriebe, sich stärker in der Ausbildung zu engagieren und den Chancen, die eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Berufsschulen und den Betrieben bietet, spricht Martin Rudolph, Leiter der IHK Hannover Geschäftsstelle Göttingen, ein Grußwort. Interviews mit den Darstellern und Impressionen von der Entstehung des Kurzfilms runden das Rahmenprogramm ab. Der Film steht interessierten Betrieben im Anschluss unter www.handel-wird-digital.de als Download kostenfrei für ihr Ausbildungsmarketing zur Verfügung.

Der Kurzfilm wurde im Rahmen des Verbundprojektes ‚DiHa 4.0 – Digitalisierung im Handel‘ erstellt. In dem Projekt entwickeln die VHS Göttingen Osterode, die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Göttingen GWG und das Soziologische Forschungsinstitut Göttingen SOFI Unterstützungsstrukturen für Handelsunternehmen im Prozess der Digitalisierung und der Anpassung von Aus- und Weiterbildung. Das Projekt ‚DiHa 4.0 – Digitalisierung im Handel‘ wird im Rahmen des Programms JOBSTARTERplus vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.