Arbeitgebermarken und die Generation Y

Text von: redaktion

Für Fach- und Führungskräfte, die mit Personalfragen befasst sind oder Personalverantwortung tragen, bietet die Management & Technologie Akademie im März zwei Weiterbildungen an.

Starke Marken sind erfolgreich – das gilt auch auf dem Arbeitgebermarkt. Im Seminar „Employer Branding“ erfahren Personalverantwortliche, wie ihr Unternehmen zu einer starken Arbeitgebermarke (engl. Employer Brand) mit regionaler oder bundesweiter Ausstrahlung wird.

Referentin Felicia Ulrich, vermittelt praktisches Know-how zur Entwicklung und Umsetzung einer authentischen Arbeitgebermarke, die potenzielle Mitarbeiter zielgruppengerecht anspricht. Die Kursteilnehmer lernen, wie sie das eigene Arbeitgeberimage und den Wettbewerb analysieren, einen Markenkern entwickeln, abgestimmte Marketing-, Kommunikations- und Social Media-Maßnahmen einleiten und den Erfolg des Employer Brandings messen.

Sie sind aufgewachsen in einer globalisierten Welt, hervorragend ausgebildet und mobil, vernetzt, technikaffin und flexibel. Seit einigen Jahren drängt die Generation Y – die heute 20- bis 30-Jährigen – mit neuen und selbstbewussten Ansprüchen auf den Arbeitsmarkt. Im Seminar „Generation Y – Eine neue Generation am Arbeitsmarkt“ erarbeiten die Teilnehmer konkret abgestimmte Instrumente des Personalmanagements. Sie lernen die neue Arbeitnehmergeneration mit ihren Ansprüchen richtig einzuordnen, zielgruppengerecht anzusprechen und mit geeigneten Personalmaßnahmen für sich zu gewinnen.

Referentin ist die Personalmanagement-Expertin Antje-Britta Mörstedt (PFH Private Hochschule Göttingen). Die Fortbildung wird auch als Teil des Zertifikatsprogramms Personalmanagement der mtec-akademie angeboten.

Beide Kurse finden jeweils von 9 Uhr bis 17 Uhr in den Räumen der PFH Private Hochschule Göttingen, Weender Landstraße 3-7, statt.