Apex: Programm und Highlights im Mai 2007

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Das Apex bietet im Mai wieder interessante Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst, Kabarett, Jazz und Vortrag. Eine Grafik-Ausstellung eröffnet Einblicke in die junge, chinesische Gegenwartskunst.

Am Sonntag, 6. Mai 2007, um 12 Uhr wird die Malerei- und Grafik-Ausstellung zur jungen Kunst in China eröffnet. Das Bemerkenswerte daran ist, dass die vier ausstellenden Künstler Zhang Zhijian, Wang Yigang, Mu Daqi und Zhao Ming Lehrende der LuXun Academy of Fine Arts Shenyang, einer der wichtigsten Kunstakademien Chinas, sind.

Sie gehören nicht nur zu den bekanntesten Künstlern in Shenyang und Beijing, sie bilden auch die nächste Generation der jungen chinesischen Künstler aus. Charakteristisch für die chinesischen Künstler ist die Auseinandersetzung mit ihrer nationalen Identität, indem sie traditionelle Formen und Themen in einen neuen Kontext stellen. Zahlreiche Werke junger chinesischer Künstler setzten sich zudem mit den Idealen der neu entstehenden Konsumgesellschaft auseinander.

Die Highlights im Mai

Musikalisch ist das Johannes Enders Quartett (Foto links) mit von der Partie. Der preisgekrönte, deutsche Jazzsaxophonist spielt hochenergetischen und zugleich sensiblen akustischen Jazz in Reinkultur (Samstag, 5. Mai). Und noch ein Quartett bietet musikalischen Hochgenuss: Die frankoafrikanische Jazzsängerin Cécile Verny präsentiert mit dem Cécile Verny Quartett ihr neues Programm „The Bitter and the Sweet“. Mit ihrer Band spielt sie verträumte Songs von höchster Intensität, Swing und Blues mit prickelndem Feeling, Drive und großer Wärme (Donnerstag, 10. Mai).

Auch in kabarettistischer Hinsicht wird hochwertige Unterhaltung geboten mit dem Programm „KnallZart“ des preisgekrönten Kabaretttrios aus Köln (Sonntag, 6. Mai), dem Echte-Leute-Kabarett vom Feinsten mit Helmut Schleich aus München (Samstag, 19. Mai) und mit Heinrich Pachl, der sein neues Kabarett-Solo „Vertrauensstörende Maßnahmen“ vorstellt (Samstag, 26. Mai).