ActiGait hilft Schlaganfall-Patienten

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Das Duderstädter Medizintechnik-Unternehmen Otto Bock HealthCare hat am 26. September 2006 die europaweite Zulassung für sein Neuroimplantat ActiGait erhalten. ActiGait ist eine mikrotechnische Rehabilitationshilfe, die Menschen mit Fußheberschwäche das Gehen erleichtern soll.

Das Duderstädter Medizintechnik-Unternehmen Otto Bock HealthCare hat am 26. September 2006 die europaweite Zulassung für sein Neuroimplantat ActiGait erhalten.

ActiGait ist eine mikrotechnische Rehabilitationshilfe, die Menschen mit Fußheberschwäche das Gehen erleichtern soll.

Das Neuroimplantat stimuliert funktionsfähige Nervenbahnen, die das Hirn nicht mehr ansteuern kann und ermöglicht so das aktive Heben der Fußspitze. „Den betroffenen Menschen durch medizintechnische Innovation zu ihrem gewohnten Leben zurück zu verhelfen, gehört für uns zu den spannendsten Herausforderungen der nahen Zukunft“, sagt Geschäftsführer Hans Dietl. Genau dazu ist ActiGait da. Es bietet dem Patienten mehr Sicherheit während des Gehens und stärkt bzw. erweitert die Unabhängigkeit und den Aktionsradius des Betroffenen.

Die Entwicklung des Produkts wurde wesentlich durch die Integration der dänischen Neurodan A/S in das internationale Forschungsnetzwerk des Duderstädter Unternehmens unterstützt und beschleunigt.

Die erste Implantation des ActiGait findet demnächst im dänischen Aalborg statt, die nächste voraussichtlich in Deutschland.