Absatz und Umsatz auf neuem Rekordniveau

© Piller
Text von: redaktion

Die Piller Group hat sowohl den Umsatz als auch den Absatz erneut gesteigert und im Jahr 2016 ein neues Rekordniveau mit 225 Millionen Euro erreicht – somit konnte eine Steigerung von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt werden. Piller ist seit Jahren ein weltweit expandierendes Unternehmen.

Haupttreiber der erneut positiven Entwicklung waren Großprojekte in Deutschland, Australien, Singapur sowie den USA. Diese haben den Marktanteil an rotierenden USV-Systemen weiter gestärkt und ausgebaut.

Piller war abermals die stärkste Division innerhalb der Langley Holdings Firmengruppe, zu der in Deutschland u.a. auch manroland Sheetfed in Offenbach, Claudius Peters in Buxtehude und DruckChemie nahe Tübingen gehören. Die Langley Holdings Gruppe erwirtschaftet weltweit mit ca. 4.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 900Millionen Euro und ein Konzernergebnis vor Steuern von fast 123 Millionen Euro.

„Wir werden dieses hohe Volumen in 2017 nicht ganz wiederholen können. Die Akquisition unseres amerikanischen Mitbewerbers Active Power bietet uns jedoch auch neue Perspektiven hinsichtlich des Produktportfolios und eine Antwort auf die wachsenden Anforderungen des asiatischen Marktes. Im Geschäftsjahr 2016 erhöhte sich die weltweite Mitarbeiterzahl der Piller Gruppe auf fast 1.000 Personen, davon alleine 623 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland“, berichtet Geschäftsführer der Piller Group Detlev Seidel.

„Wir konnten das hohe Auftragsvolumen in 2016 nur durch Personalaufbau von fast 30 Mitarbeitern an den Standorten Osterode und Bilshausen realisieren, den wir auch in 2017 wegen der guten Auftragslage aufrechterhalten werden. Außerdem liefern wir zurzeit die ersten Anlagen unseres völlig neuartigen Produktes CPM 300 aus, welches im Markt für Rechenzentren das Potential eines ‚Gamechangers‘ hat.“

 

 

Über Piller

Piller ist der weltweit führende Anbieter im Bereich der sicheren Stromversorgung von unternehmenskritischen Anwendungen. Zu den Kunden des Unternehmens zählen viele der weltweit führenden Banken und Finanzinstitutionen, Rundfunkanstalten, Telekommunikationsbetreiber und zahlreiche andere renommierte Organisationen.

Piller wurde 1909 von Anton Piller gegründet. Das Unternehmen befand sich im Besitz der Familie Piller bis zu seiner Übernahme durch RWE im Jahr 1993. Seit 2004 gehört Piller zum eigentümergeführten britischen Engineering-Mischkonzern Langley Holdings plc. Seit über 100 Jahren operiert das Unternehmen von seinem Stammsitz in Osterode am Harz und hat zahlreiche Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika, Australien und Asien. Heute beschäftigt Piller weltweit 956 Mitarbeiter.