Absage von Großveranstaltungen

©Christoph Mischke
Text von: redaktion

Aufgrund der weiterhin erheblichen Unsicherheit für die Planung großer Events unter den Vorzeichen der anhaltenden Corona-Pandemie hat sich Pro-City dazu entschlossen, den verkaufsoffenen Sonntag 'Göttingen zieht an' und die Pro-City Nacht der Kultur 2021 ausfallen zu lassen.

Die Pro-City-Verantwortlichen haben gemeinsam beschlossen, die traditionellen Pro-City-Großveranstaltungen in der Göttinger Innenstadt im ersten Halbjahr abzusagen. Dies betrifft sowohl den für den 18. April geplanten verkaufsoffenen Sonntag ‚Göttingen zieht an‘ als auch die ‚Pro-City Nacht der Kultur‘, die für den 5. Juni vorgesehen war. Beide Veranstaltungen locken normalerweise viele Tausend Besucher in die Göttinger Innenstadt. Grund für die Absage sind die weiterhin hohen Corona-Infektionszahlen und die ungewisse Entwicklung der Pandemie mit den damit einhergehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens in den kommenden Wochen und Monaten.

„Der von Pro-City im Frühjahr organisierte verkaufsoffene Sonntag ‘Göttingen zieht an‘ und ganz besonders natürlich die ‚Pro-City Nacht der Kultur‘ sind sehr beliebte Veranstaltungen auch weit über die Stadtgrenzen hinaus und unter normalen Umständen ausgezeichnete Gelegenheiten für die Göttinger Innenstadt, sich von ihrer besten Seite zu präsentieren. Wir bedauern die Absagen daher sehr, halten sie jedoch für unvermeidlich“, sagt Susanne Heller, Vorstandsvorsitzende von Pro-City e.V. „Es ist davon auszugehen, dass weder im April noch im Juni bereits wieder Veranstaltungen dieser Größenordnung möglich beziehungsweise zu verantworten sind.“

Elisabeth von Alvensleben, Interimsgeschäftsführerin von Pro-City, ergänzt: „Die Vorbereitung insbesondere der ‚Pro-City Nacht der Kultur‘ erfordert einen erheblichen zeitlichen Vorlauf und verursacht nicht zuletzt auch Kosten. Die Unsicherheit, ob die Events dann tatsächlich stattfinden können, ist dagegen sehr groß. Die kaum absehbare Entwicklung der Corona-Zahlen und -Rahmenbedingungen macht eine verlässliche Planung nicht möglich. Das betrifft auch langjährige Partner und Sponsoren, ohne die diese Veranstaltungen nicht realisierbar sind, die aber auch Klarheit benötigen. Für alle beteiligten Akteure tun uns die Absagen natürlich sehr leid, wir halten die Entscheidung jedoch für unumgänglich.“ Mögliche Alternativen werde Pro-City prüfen.

‚Göttingen zieht an‘ ist traditionell der jedes Jahr erste verkaufsoffene Sonntag in der Göttinger Innenstadt. Ein umfangreiches Begleitprogramm, Aktionen der Händler und verschiedene Märkte begleiten die Veranstaltung normalerweise und bilden den Anlass, der für die Genehmigung eines verkaufsoffenen Sonntags in Niedersachsen notwendig ist. Diese Publikumsmagneten sind nach Auffassung von Pro-City nicht guten Gewissens durchführbar, womit jedoch auch die Bedingung für die Erlaubnis eines verkaufsoffenen Sonntag wegfällt.

Die Pro-City Nacht der Kultur ist seit 2002 das größte Göttinger Innenstadt-Event mit regelmäßig mehreren Zehntausend Besuchern. Auf zahlreichen Bühnen der Innenstadt und an weiteren Orten präsentieren sich Bands, Künstler und Kulturschaffende mit einem vielfältigen Programm-Mix für alle Altersklassen und Geschmäcker. Höhepunkt jeder Nacht der Kultur ist der Auftritt des Göttinger Symphonie-Orchesters auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus mit vielen Hundert Zuschauern.