Abgefahren: von ganz unten – nach ganz oben

© Christoph Rohleder
Text von: redaktion

Der Abenteurer Christoph Rohleder präsentiert am 28. Oktober 2009 um 20 Uhr im Jugendgästehaus Osterode ein multivisionales Bilderevent seiner Fahrrad-Weltreise vom Nordkap bis zur Antarktis.

Abgefahren. Die Tür hinter sich zu machen und einfach los fahren, sich ungezwungen und mit viel Freiheit im Gepäck auf den Weg machen. Wer hat diesen Traum noch nicht geträumt?

Der Abenteurer Christoph Rohleder lebte diesen Traum: Der Ausgangspunkt seiner Tour stellt die Arktis dar, etwa 1.300 Kilometer vor dem geographischen Nordpol auf einem Eisbrecher, in einer Welt bizarrer Gletscher und wilder Eisbären.

Von hier aus orientiert sich der Reisejournalist Richtung Süden. Vom Nordkap in Norwegen fährt er mit dem Fahrrad bis nach Kapstadt in Südafrika. Und es geht mit einem Eisbrecher noch weiter gen Süden, bis in die faszinierende Polwelt der Antarktis.

Dabei erlebt er extravagante Landschaften, skurrile Begegnungen mit Menschen in vier Kontinenten und grenzenlose Einsamkeit. Er durchquert auf dieser Reise vier Kontinente und 24 Länder, radelt dabei 20.000 Kilometer und besteigt die beiden höchsten Berge Afrikas.

Die besondere Faszination dieser Reise besteht in der Spiegelung gänzlich unterschiedlicher Lebensbedingungen und Kulturen, wie sie wohl mannigfacher nicht sein können.

Aufgrund der Exklusivität dieses Abenteuers, verbunden mit grandiosen Bildern, hat die Reportage eine eigene Faszination, da der Zuschauer die Leiden und Freuden miterlebt.