50 Jahre Sparkasse Göttingen in Nikolausberg

© Sparkasse Göttingen
Text von: redaktion

Auf eine 50-jährige Geschichte kann die Sparkassengeschäftsstelle in Nikolausberg zurückblicken. Am 4. April 1963 wurde die 23. Zweigstelle der damaligen Kreis-Sparkasse Göttingen eröffnet.

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte im Haus Nikolausberg Nr. 28. Aufgrund der stetigen Entwicklung des Ortes Nikolausberg und der Geschäftsstelle reichten die Räumlichkeiten schon nach kurzer Zeit nicht mehr aus und die Sparkasse hat sich 1969 entschieden, am heutigen Standort in der Senderstr. 2, eine neue Geschäftsstelle zu errichten.

Schon damals wurde sehr viel Wert auf Kundennähe und Beratung vor Ort gelegt.

Von dem Geschäftsstellenleiter Artmann und seiner Mitarbeiterin Haack werden über 2.700 Konten, ein Anlagevolumen von 13 Millionen Euro und ein Kreditvolumen von 5,5 Millionen Euro betreut.

Den Kunden stehen weiterhin ein Geldautomat, ein Kontoauszugsdrucker, sowie 190 Kundenmietfächer und 100 Sparbuchschließfächer in der Geschäftsstelle zur Verfügung.