5. Mittelstandstag im Zeichen der Krise

Text von: redaktion

Auf dem ganztägigen Kongress informierten sich mittelständische Unternehmen praxisnah zu Wachstums- und Finanzierungsstrategien. Diskussionsthema waren diesmal die Dauer und Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise.

„Der Mittelstand ist weder Schuld an der Krise noch kann er sich an ihr vorbeimanövrieren. Politik muss jetzt dafür sorgen, dass den Unternehmern nicht auch noch immer neue Steine in den Weg gelegt werden“, erklärte Wirtschaftsminister Philipp Rösler in seiner ersten Rede als Schirmherr des Mittelstandstages Niedersachsen.

Er forderte eine Fortsetzung des Bürokratieabbaus, deutlich spürbarere Entlastungen bei den Lohnzusatzkosten, weitreichende Novellierungen im Arbeits- und Tarifrecht sowie eine sehr kritische Überprüfung der Unternehmensteuerreform und der Erbschaftssteuer.

Erk Westermann-Lammers, NBank-Vorstandsvorsitzender, sagte: „Niedersachsens vitaler Mittelstand muss sich auf seine Stärken konzentrieren und schon heute die Weichen für die Zeit danach stellen.“

Durch die Bündelung der Förderaufgaben unter ihrem Dach könne die NBank die verschiedenen Förderinstrumente effizient kombinieren und mit dem Fonds NBeteiligung kleinen und mittleren Unternehmen eine Finanzierungsalternative für Wachstum eröffnen.

Hoffnung aus der Vergangenheit schöpfte Reinhard Rydzek, Direktor Firmenkunden Niedersachsen bei der HypoVereinsbank. Er rechnete mit einer langsamen, dann aber kräftigen Erholung der Wirtschaft:

„Das Potenzial für positive Überraschungen hat angesichts der Konjunkturzahlen im März spürbar zugenommen. Der rapide Lagerabbau der Unternehmen und das Konjunkturpaket II sprechen für eine kräftige Erholung.“

Michael Bukowski, Partner im Bereich Corporate Finance bei der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte, sagte: „Gerade in dieser Phase sind junge Talente entscheidend für den Mittelstand, um sich für die zukünftigen Herausforderungen optimal aufzustellen sowie diesen Mitarbeitern interessante Perspektiven zu bieten, die sie langfristig an das Unternehmen binden.“

Für Martin Sommerfeldt, Leiter Firmenkunden der Commerzbank Hannover, bleibt die verlässliche Partnerschaft zwischen Hausbank und Unternehmen entscheidend: „Hausbank und Firmenkunden müssen sich gerade in einem konjunkturellen Tief gemeinsam mit den aktuellen Entwicklungen kritisch auseinandersetzen. Mit dem Ergebnis können sie gemeinsam eine Lösung erarbeiten, die ihnen einen klaren Weg aus der Krise aufzeigt.“

Der Mittelstandstag Niedersachsen ist eine Plattform für mittelständische Unternehmen, um unverbindlich in das persönliche Gespräch mit Experten von Banken, Unternehmensberatungen, Wirtschaftssozietäten, Eigenkapitalgebern sowie Kammern zu kommen.

Veranstaltet wurde der ganztägige Kongress von der NBank gemeinsam mit der Commerzbank und der Hypovereinsbank sowie der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte.

Die Veranstalter hielten sich mit einem Urteil über das Ende der Krise zurück. Sie rechneten mit einer langsamen, aber dann kraftvollen Erholung, auf die sich umsichtige Unternehmer bereits heute einstellen sollten.