3Sat zeigt Film über Steidl

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Der TV-Sender 3 Sat zeigt am Donnerstag, 4. November, anlässlich der Duisburger Filmwoche die Dokumentation “How to Make a Book with Steidl“ in der Erstausstrahlung. Der Film von Jörg Adolph und Gereon Wetzel ist am Donnerstagabend ab 22.25 Uhr zu sehen.

Seit 40 Jahren arbeitet Gerhard Steidl als Drucker und Verleger in Personalunion, mit dem Ehrgeiz, jeden Bogen aus seiner Göttinger Druckerei selbst zu kontrollieren. Dieser Perfektionismus und seine unbedingte Liebe zu Büchern haben sich herumgesprochen. Bei ihm stehen die international renommiertesten Fotokünstler Schlange.

Trotz bescheidenen 45 Mitarbeitern entsteht jährlich ein Output von 300 neuen Büchern in Kunst und Belletristik. Einen Großteil seiner Arbeitskraft verwendet Steidl auf Karl Lagerfeld und Chanel, für die er von den Eintrittskarten bis zu den Katalogen alles druckt. In der Welt der Haute Couture verdient er das Geld, das er in ambitionierte Fotokunstprojekte investiert. Eines dieser Projekte ist „iDubai“ des US-amerikanischen Fotografen Joel Sternfeld.

Jörg Adolph und Gereon Wetzel zeigen im Stil des Direct Cinema Steidls Arbeitsbesuche bei Fotografen, geben mit ihrem Film Einblick in die Kunst des Büchermachens – und begleiten den Entstehungsprozess des Projektes „iDubai“ – von den ersten Entwürfen bis hin zum fertigen Buch. Der Film begleitet Gerhard Steidl bei Besuchen von Ausstellungen, Ateliers und Künstlern auf der ganzen Welt – unter ihnen Robert Frank, Ed Ruscha, Robert Adams und Jeff Wall.

Eindrucksvoll eröffnen die Begegnungen, die unglaubliche Anzahl der editierten Bücher und die Arbeit im Verlag die Dimension des Steidlschen Schaffens und zeigen nicht zuletzt die Bedeutung des Fotobuches in der Kunst.