3,2 Millionen Euro Gesamtinvestitionen

Text von: redaktion

Diese Summe tätigen 19 kleine und mittlere Unternehmen mit Hilfe des gemeinsamen Förderprogramms der EU und des Landkreises Göttingen. Durch den Zuschuss von 675.000 Euro werden 24 neue Arbeitsplätze und 10 Ausbildungsplätze geschaffen.

Des Weiteren können im Rahmen des Förderkonzepts 117 Stellen langfristig mit gesichert werden, gab Landrat Reinhard Schermann anlässlich der Übergabe der Förderbescheide in Hann. Münden bekannt.

„Dies zeigt, dass der Mittelstand gerade auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine Motorfunktion ausübt“, kommentierte Schermann die positive Entwicklung.

Besonders erfreulich sei die breite Streuung quer durch alle Branchen. Im Einzelnen seien Betriebe aus den Bereichen Beherbergungs- und Hotelgewerbe, Handwerk, Bioenergie sowie unternehmensnahe Dienstleistungen gefördert worden.

Die Unternehmen erhalten Fördersummen zwischen 2.700 und 90.000 Euro, u. a. für den Umbau und die Modernisierung von Hotelzimmern, den Bau sowie die Übernahme von Betriebsstätten, die Errichtung von Sozialräumen, den Umbau einer Fleischerei, die Anschaffung von neuen Maschinen oder den Erwerb von Betriebslizenzen.

In diesem Jahr gab es bisher schon rund 50 Anfragen und Anträge von kleinen und mittleren Betrieben, von denen jetzt 19 genehmigt wurden. Die Förderhöhe beträgt bis zu 25 Prozent der Investitionssumme.

Schermann betonte, dass die Förderung fortgesetzt werde und empfahl den interessierten Unternehmen im Landkreis Göttingen, sich bereits im Vorfeld durch die WRG beraten zu lassen.

Für Informationen steht Frau Heike Müller-Otte bei der Wirtschaftsförderung Region Göttingen unter der Telefonnummer 0551 99954983 zur Verfügung.