26 neue Auszubildende in der Unternehmensgruppe ZUFALL

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Die Unternehmensgruppe ZUFALL stellt in diesem Jahr 26 neue Azubis ein. Alle „Neuen“, auch aus den Niederlassungen Kassel, Fulda, Gießen, Erfurt und Nohra trafen sich an ihrem ersten Tag in Göttingen, um die Firmenzentrale, ihre Mit-Azubis und die Verantwortlichen der Ausbildung kennen zu

Die Unternehmensgruppe ZUFALL stellt in diesem Jahr 26 neue Azubis ein. Alle „Neuen“, auch aus den Niederlassungen Kassel, Fulda, Gießen, Erfurt und Nohra trafen sich an ihrem ersten Tag in Göttingen, um die Firmenzentrale, ihre Mit-Azubis und die Verantwortlichen der Ausbildung kennen zu lernen.

Insgesamt bildet die Unternehmensgruppe ZUFALL 77 junge Menschen zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Speditions- und Logistikdienstleistung oder Fachkraft für Lagerwirtschaft aus. Das große Engagement in die qualifizierte Ausbildung junger Menschen ist Teil der Firmenphilosophie. Die herausragenden Prüfungsergebnisse der Abschlussklasse verdeutlichen die hohe Qualität der Ausbildung und deren

Wertschöpfung für das Unternehmen. 21 junge Menschen haben in diesem Jahr ihre Abschlussprüfung zur/m Speditionskauffrau/-mann bzw. Fachkraft für Lagerwirtschaft mit Erfolg absolviert. Die Unternehmensgruppe Zufall hat 21 von ihnen übernommen.

Unter dem Dach der Unternehmensgruppe ZUFALL befinden sich die Friedrich Zufall GmbH & Co. KG Internationale Spedition, AXTHELM + ZUFALL GmbH & Co. KG Internationale Spedition, LOGISTEC Logistik, Management & Consulting GmbH. Marktführend ist die Unternehmensgruppe ZUFALL als Speditions- und Logistikdienstleister an 10 Standorten mit über 1.000 Mitarbeitern in den Regionen Südniedersachsen, Nord- und Osthessen und Thüringen.