20.000 Besucher auf der Reise ins Morgenland

© Int. Händel-Festspiele Göttingen GmbH
Text von: redaktion

Nach zwölf erlebnisreichen und intensiven Festivaltagen endeten am Montag, dem 20. Mai 2013, mit der Aufführung von Händels 'Siroe, Re di Persia' die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen.

Laurence Cummings, der in diesem Jahr erstmalig die Oper dirigierte, wurde zusammen mit dem FestspielOrchester Göttingen für die Premiere vor ausverkauftem Haus wie für die fünf weiteren Vorstellungen im Deutschen Theater vom Publikum enthusiastisch gefeiert.

Auch die Inszenierung des deutsch-türkischen Regisseurs Immo Karaman mit ihrer subtilen Personenführung fand ausgesprochen positiven Anklang.

Festspielintendant Tobias Wolff über die Bilanz seiner zweiten Spielzeit: „Großartig finde ich, dass die Opernproduktion bei unseren Besuchern wie bei der internationalen Presse eine so herausragende Resonanz gefunden hat. Aber auch die anderen Veranstaltungen waren sehr erfolgreich. Zwar gab es am ersten Wochenende noch einige Events, für die wir uns etwas mehr Besucher gewünscht hätten.“

„Dafür konnten wir uns in der zweiten Festspielwoche über viele z.T. auch kurz entschlossene Besucher freuen. Und das, obwohl wir in diesem Jahr bei Oper und Konzerten mit so vielen krankheitsbedingten Absagen und bei den Open-Air-Veranstaltungen mit dem kalten und regnerischen Wetter zu kämpfen hatten. Ich bin überglücklich, dass das erste von Laurence Cummings und mir gemeinsam geplante Festival so gut verlaufen ist“, sagt Wolff.

Mit abwechslungsreichen, altersübergreifenden Angeboten lud das Festspielmotto Orient! in diesem Jahr nicht nur zu ungewohnten musikalischen Entdeckungsreisen, sondern auch zu spannenden Ausflügen in die Region und die eigene Stadt ein.

Veranstaltungen in der Göttinger Synagoge, der DITIB-Moschee oder in der musa, in der die Özlem Bulut Band mit ihrem Händel-Crossover Standing Ovations erntete, trugen sichtbar zur Öffnung der Festspiele für neue Publikumschichten bei.

Über 20.000 Besucher, darunter Barockliebhaber aus aller Welt, strömten vom 9. bis 20. Mai 2013 in die Universitätsstadt und erlebten in knapp 44 Spielstätten das besondere Festivalflair.

Die Auslastung bei den großen Veranstaltungen im Deutschen Theater und in der Stadthalle lag bei 80 Prozent, für alle Veranstaltungen zusammen bei 70 Prozent.

„Bei der Planung haben wir uns im Zweifel für die größere Spielstätte entschieden, um möglichst vielen Zuschauern ein Konzerterlebnis zu ermöglichen. Das macht sich am Ende natürlich bei den Auslastungszahlen bemerkbar“, so Wolff. „Insgesamt konnten wir aber mit 12.000 Karten knapp 1.000 Tickets mehr verkaufen als im Vorjahr“.

Auch in diesem Jahr bewies das Public Viewing in der schön gestalteten Lokhalle: Händel ist etwas für alle! In lockerer Atmosphäre verfolgten ca. 1.500 begeisterte Besucher auf der Leinwand die Aufzeichnung der Opernpremiere.

Mit 60 Veranstaltungen (z.T. kostenfrei, z.T. andere Kooperationspartner) boten das erstmalig aufgelegte Rahmenprogramm sowie Händel 4 Kids! einen vielseitigen Zugang zum Festspielmotto und dem Werk Georg Friedrich Händels.

Krönender Abschluss war am 20. Mai die Familienfassung von Siroe, Re di Persia, in der der beliebte Moderator Juri Tetzlaff knapp 700 Kinder und Familien in die zauberhafte Welt der Oper entführte.

Das Medienecho

Insgesamt war das Medienecho beachtlich. So akkreditierten sich zahlreiche Journalisten für Print-, Rundfunk- und TV-Medien im In- und Ausland, u.a. aus Großbritannien, den USA, Australien und Frankreich.

Neben nahezu allen Dritten Programmen der ARD im Hörfunk, der WELT, der Financial Times, Deutschlandradio/Deutschlandfunk berichteten auch Fachmagazine wie Early Music Today, Opera Now, Opéra magazine, Opernglas oder Opernwelt über die Festspiele.

NDR Kultur übertrug nicht nur die Premiere der Oper live im Hörfunk, sondern hat auch viele Konzerte mitgeschnitten und wird sie in der nächsten Zeit in unterschiedlichen Formaten ausstrahlen.

Eine Übersicht über die Sendetermine gibt es auf www.haendel-festspiele.de.

Die nächsten Internationalen Händel-Festspiele Göttingen unter dem Motto Königlicher Händel finden vom 29. Mai – 9. Juni 2014 statt. Tickets und Informationen zu den Festspielen 2014 sind ab Dezember 2013 unter www.haendel-festspiele.de erhältlich.