Spende für ‚Luftsprung‘

©UMG
Text von:

Eine Spende in Höhe von 2.136 Euro hat die Kinderkrebsstation für das Projekt 'Luftsprung' erhalten, ein Sport- und Bewegungsangebot für krebserkrankte Kinder und Jugendliche der Kinderkrebsstation 4031 der Abteilung Pädiatrische Hämatologie und Onkologie der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Göttingen. Gespendet hat die Göttinger Firma 'parkettum Römmich GmbH'.

Zusammengekommen ist das Spendengeld bei einem Adventsmarkt und Tag der Offenen Tür im Dezember 2015 aus Anlass des Firmenumzugs in den Weender Lutteranger, Wagenstieg 12, und bei einer Feier zum 10-jährigen Firmenjubiläum im Bullerjahn.

„Wir haben in unserem Bekanntenkreis mitbekommen, was es bedeutet, wenn ein kleines Kind an Krebs erkrankt und doch gute Chancen haben kann, wieder gesund zu werden. Daher unterstützen wir gerne die Kinderkrebsstation 4031 der UMG und ihr besonderes Bewegungsprojekt“, sagt Artur Römmich, Geschäftsführer von parkettum Römmich.

Beim Sammeln der Spenden wurde die Firma Parkettum unterstützt von regionalen Firmen: „Reddersen’s Eichsfelder Wurstspezialitäten“ und die „Bäckerei Ruch“ halfen bei der Organisation des Adventsmarkts, stellten Zubehör kostenfrei zur Verfügung und spendeten Wurst, Brot und Kuchen für den Verkauf. Die Gäste zu ihrem Firmenjubiläum hatten Artur Römmich und Ehefrau Irina gebeten, ebenfalls für das Bewegungsprojekt „Luftsprung“ zu spenden.

„Wir freuen uns sehr über diese Spende für unser Projekt ‚Luftsprung‘. Die Spende hilft uns, unser Sport- und Bewegungsangebot für krebserkrankte Kinder und ihre Familien weiter fortzusetzen“, sagt Christof Kramm. „Kinder und Jugendliche, die an Krebs erkrankt sind und behandelt werden, sind oft in ihrer Bewegungsaktivität eingeschränkt. Dabei wissen wir aus wissenschaftlichen Untersuchungen, wie wichtig sportive Aktivitäten gerade für diese Kinder und Jugendlichen sind. Bewegung hilft ihnen, neues Selbstvertrauen für sich und ihren Körper zu entwickeln.“