2.000 Euro für das Hospiz an der Lutter beim Charity-Grillen

© Alciro Theodoro da Silva
Text von: redaktion

Der Grillwettbewerb für den guten Zweck am 26. Juli 2014 im Club Savoy in Göttingen war ein voller Erfolg, sowohl in finanzieller Hinsicht als auch in punkto Vernetzung und guter Stimmung.

Den Promi-Grillwettbewerb rund um Currywurst und Steaks gewann Marko Weinrich, Geschäftsführer Sycor GmbH. Auf dem zweiten Platz landeten Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen, und Christoph Pudlo, Motorrad-Rennfahrer.

Um Punkt 19 Uhr am vergangenen Samstagabend startete das erste Charity-Grillen im Außenbereich des Clubs Savoy. Über 60 Gäste folgten der Einladung trotz wechselhaftem Wetter und spendeten für den guten Zweck.

Die Promi-Griller, Rainer Hald, Christoph Pudlo und Marko Weinrich entschieden sich im Vorfeld dafür, das Hospiz an der Lutter mit dem Erlös zu unterstützen. Jeder der drei Teilnehmer hatte 20 Minuten Zeit, um das perfekte Grillgericht auf den Tisch zu zaubern. Das Rindersteak von Weinrich landete kurz vor dem seines Konkurrenten Pudlo und der Currywurst von Hald.

Zur Jury gehörte u.a. Ralf Müller-Issberner (Leitung Unfallchirurgie/Orthopädie Evangelisches Krankenhaus Weende), der auch das Geld für das Hospiz entgegen nahm.

Neben dem wohltätigen Zweck standen vor allem gute Gespräche und angeregtes Netzwerken in lockerer Atmosphäre im Mittelpunkt der Veranstaltung, was auch der starke Regen nicht mindern konnte.

Nachdem die Veranstaltung bei allen Teilnehmern so gut ankam, ist eine Wiederholung des Charity-BBQ für 2015 geplant – dann hoffentlich bei besserem Wetter.