11. Stud.IP-Tagung in Göttingen

Text von: redaktion

Stabile, schnelle und sichere Open Source-Software zur Verwaltung von Hochschulen und Bildungseinrichtungen: Das ist Stud.IP. Das netzbasierte System wird von einer Community und der data-quest GmbH angepasst und weiterentwickelt.

Das Göttinger Unternehmen lädt die Anwender, Betreiber und Entwickler der Software am 04. und 05. September zur Stud.IP-Tagung 2013 in das Historischen Gebäudes der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen ein.

Unter dem Motto ‚Unser Campus. Im Wandel.‘ ist es das Ziel der Tagung darüber zu informieren, wie künftige Herausforderungen gemeinsam angegangen werden können.

Auf der Agenda steht nicht weniger als die Zukunft der netzgestützten Aus- und Weiterbildung sowie neue, schlanke Formen des Campusmanagements.

„Wir zeigen in diesem Jahr deutlich die Richtung, in die sich eLearning und Campusmanagement künftig entwickeln werden“, so Marco Bohnsack, Geschäftsführer der data-quest GmbH.

Und weiter: „Teils um mehr Service zu bieten, teils um effizienter und wirtschaftlicher zu arbeiten, aber auch um neue gesetzliche Vorgaben zu erfüllen.“

Für Hochschulen und Bildungseinrichtungen, die die Anforderungen der Zukunft meistern wollen, sei die diesjährige Tagung darum Pflichtprogramm, ist Bohnsack überzeugt.

Die Didaktik der Lehre und deren Unterstützung mittels netzgestützter Werkzeuge wird ebenso Raum auf der Stud.IP-Tagung haben. Vorgestellt werden u.a. Etherpad-Funktionen zur Zusammenarbeit, ein Lerntagebuch mit Prokrastinationsauswertungen und eine neue Form der integrierten ePortfolios.

Die Tagung verfolgt das Ziel, Stud.IP-Entwicklerinnen und -Entwickler, Anwenderinnen und Anwender sowie Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen zu bringen.

data-quest möchte so einen aktiven Beitrag leisten, um den Austausch anzuregen und das Projekt Stud.IP zu fördern. Bohnsack: „Wir wollen Endandwenderinnen und -anwendern von Stud.IP mit der Tagung ermöglichen, angesichts der vielen, aktuellen Entwicklungen und Anforderungen Schritt zu halten.“

Der gemeinnützige, von den Betreibern getragene Stud.IP e.V. unterstützt die Veranstaltung.

Über Stud.IP

Stud.IP, eine der erfolgreichsten eLearning-Plattformen in Deutschland, ist eine „Göttinger Idee“. Die Open-Source-Software, deren Entwicklung 2000 an der Universität Göttingen begann, ist mittlerweile an jeder dritten deutschen Universität sowie in Konzernen und an Schulen im Einsatz.

Zum Kerngeschäft von data-quest gehören der technische Support bei der Einführung, dem Betrieb und der Weiterentwicklung des Lern-, Informations- und Projekt-Management-Systems.

Auch Schulen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Behörden sowie vermehrt Unternehmen gehören zu den Kunden.